Sie sind hier: Region >

Bombenfund bei Salzdahlum: Stöckheimer Straße zeitweise gesperrt



Wolfenbüttel

Bombenfund bei Salzdahlum: Stöckheimer Straße zeitweise gesperrt

Zwei Fliegerbomben wurden gegen 14 Uhr am heutigen Donnerstag gesprengt.

Einsatzkräfte bei der Besprechung des Vorgehens vor Ort.
Einsatzkräfte bei der Besprechung des Vorgehens vor Ort. Foto: Jan Fischer

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Rahmen von Sondierungsmaßnahmen durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wurden zwei Fliegerbomben in der Feldmark westlich von Salzdahlum gefunden, die am heutigen Donnerstag gegen 14 Uhr kontrolliert vor Ort gesprengt wurden. Das berichtet die Stadt Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung.



Der Wolfenbütteler Ortsteil selbst musste nicht evakuiert werden, um die Fundstelle musste jedoch in einem größeren Radius abgesperrt werden. Daher wurden ab 10 Uhr die Stöckheimer Straße (K1) zwischen Salzdahlum und Stöckheim sowie die umliegenden Feld- und Wanderwege gesperrt. Der Salzdahlumer Weg (K52) und die Straße Am Lechelnholz waren von der Sperrung nicht betroffen.

Aktualisiert:

Die Bomben wurden mittlerweile gesprengt. Zu sehen ist dies hier im Video:


Ein ausführlicher Bericht folgt.


zur Startseite