Braunschweig

Brand in TU - Schaden in sechsstelliger Höhe


 Symbolfoto: Frederick Becker
Symbolfoto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

05.11.2017

Braunschweig. Wie die Polizei mitteilt, kam es in der Nacht zum Samstag in den Räumen eines Instituts der TU Braunschweig vermutlich aufgrund technischen Defekts zu einem Schwelbrand, der erst in den frühen Morgenstunden durch einen Studenten entdeckt wurde.



Mangels Sauerstoffzufuhr war der Brand beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr bereits erloschen. Aufgrund der Dauer und Intensität des Schwelbrands, der technische Geräte zerstörte und die Räume mit einer dicken Rußschicht bedeckte, ist lau Polizeiangaben von einer Schadenshöhe nicht unter 100.000 Euro auszugehen.


zur Startseite