Braunschweig lädt zum modeautofrühling mit Büssing und Porsche ein

17. April 2018
Oldtimerliebe, Autofaszination und Modebegeisterung: Am 5. und 6. Mai ist modeautofrühling in der Braunschweiger Innenstadt. Fotos: Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
Anzeige
Braunschweig. Die Braunschweiger Innenstadt verwandelt sich am ersten Maiwochenende in einen Laufsteg unter freiem Himmel und gleichzeitig in einen Freiluftausstellungsraum für moderne Autos, schmucke Porscheoldtimer und historische Büssingfahrzeuge.

Anzeige

Wie die Braunschweig Stadtmarketing heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, unterhält beim modeautofrühling ein buntes Programm mit Musik und Aktionen für Kinder die ganze Familie und die Geschäfte in ganz Braunschweig öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Modefreunde treffen am 5. und 6. Mai in der Braunschweiger Innenstadt auf Automobilfans. Dort gibt es beim modeautofrühling nicht nur Trends für den Kleiderschrank, sondern auch für die Garage zu entdecken: Während 22 Autoaussteller aus der Region mit rund 150 Fahrzeugen neueste und beliebte Modelle von insgesamt 28 Marken in der Innenstadt präsentieren, zeigen die Modegeschäfte in Modenschauen am Sonntag ihre neuen Kollektionen auf dem Burgplatz. Modenschauen gibt es auch im Magniviertel, wenn sich die dort ansässigen Geschäfte am Sonntag von 14 bis 16 Uhr auf dem Magnikirchplatz präsentieren. „Das ist eine attraktive Mischung“, sagt Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Besucherinnen und Besucher können die neusten Trends großer Filialisten erfahren und individuelle Kollektionen inhabergeführter Boutiquen entdecken.“

Am Sonntag können Besucherinnen und Besucher bei Modenschauen auf dem Burgplatz und dem Magnikirchplatz aktuelle Trends für die warme Jahreszeit entdecken.

Oldtimerschau auf dem Schlossplatz

Dass Automobiltrends nicht immer neu sein müssen, zeigen in diesem Jahr sowohl der Verein „Heinrich Büssing – Technik und Geschichte“ als auch der Porsche Klassik-Stammtisch. Der Schlossplatz ist in diesem Jahr Heinrich Büssing gewidmet: Der Wahl-Braunschweiger gründete in der Löwenstadt sein erfolgreiches Unternehmen „H. Büssing Spezialfabrik für Motorlastwagen und Motoromnibusse und Motoren“ und prägte damit nicht nur ein Stück der Braunschweiger Stadtgeschichte, sondern wurde zu einem Pionier im Nutzfahrzeugbereich, der international Beachtung fand. „Heinrich Büssings Geburtstag jährt sich 2018 zum 175. Mal“, erklärt Nattermüller. „Der modeautofrühling ist mit seinem Mobilitätsschwerpunkt eine ideale Gelegenheit, um an seinen Erfindergeist und seine Innovationen im Lkw- und Busbau zu erinnern.“ Davon zeugen noch heute Fahrzeuge seiner Zeit, die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung auf dem Schlossplatz finden. Der Burgplatz steht im Zeichen eines renommierten Sportwagenherstellers: Rund 15 Porsche-Modelle sind hier ausgestellt und ihre Besitzerinnen und Besitzer nehmen Besucherinnen und Besucher mit auf eine Zeitreise durch 70 Jahre deutscher Automobilgeschichte.

Lebenswichtige Handgriffe demonstrieren nicht nur die Malteser auf dem Schlossplatz, sondern auch die Verkehrswacht, die Feuerwehr und die Polizei.

Zum Auto gehört das Thema Sicherheit dazu: Präsentiert von der Öffentlichen Versicherung Braunschweig beschäftigen sich die Malteser, die Verkehrswacht sowie Feuerwehr und Polizei Braunschweig auf dem Schlossplatz in unterschiedlichen Aktionen mit Verkehrssicherheit und Erste-Hilfe-Maßnahmen: beispielsweise im Überschlagssimulator, bei einer Herz-Lungen-Wiederbelebung oder im Rauschbrillenparcours.

Interessant ist der modeautofrühling aber nicht nur für Autofans und Modebegeisterte, sondern auch für Radfahrerinnen und Radfahrer. Diese können auf dem Schlossplatz die Verkehrstüchtigkeit ihres Fahrrads beim kostenlosen Frühjahrscheck prüfen lassen. Wer einen neuen Drahtesel sucht, ist bei auf dem Schlossplatz ebenso an der richtigen Adresse wie vorm Welfenhof.

Für Unterhaltung ist gesorgt

Doch nicht nur Mobilität und Mode bestimmen das erste Maiwochenende in der Braunschweiger Innenstadt, sondern auch für Unterhaltung ist gesorgt: An beiden Tagen bietet Radio Okerwelle auf dem Burgplatz musikalische Vielfalt, während auf dem Kohlmarkt die beiden Musiker von „Riverside Road“ am Samstag und radio SAW am Sonntag zur musikalischen Einkaufspause unter freiem Himmel einladen. Auf die jüngsten Besucherinnen und Besucher wartet außerdem ein kunterbuntes Kinderprogramm zwischen Rathaus und Burg Dankwarderode.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen