Sie sind hier: Region > Braunschweig >

NPD-Kundgebung und Gegendemo der IG Metall in Salzgitter



videocamVideo
NPD-Kundgebung und Gegendemo der IG Metall in Salzgitter

von Alexander Panknin


IG Metall (links) veranstaltete Gegendemo zur NPD (rechts). Es kam zu keinen Ausschreitungen. Fotos/Videos: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Salzgitter. Am heutigen Dienstag, von 17 Uhr bis 19.05 Uhr, fand in Salzgitter-Thiede, Schäferwiese, eine angemeldete Versammlung der NPD Braunschweig statt. Gleichzeitig hatte die IG Metall zu einer Gegenkundgebung aufgerufen.



Von den 20 angemeldeten Teilnehmern nahmen nur sieben Leute an der NPD-Kundgebung teil. Unter dem Thema "Ja zum deutschen Volk" wollteder Unterbezirk der NPD Braunschweig mit einem Stand über aktuelle Themen aus dem Wahlprogramm informieren und "seine Position klarmachen". Dieseformulierte Sebastian, 24 Jahre alt, so: "Die Abstammung ist eindeutig eine wichtige Komponente der Identität und darf nicht ignoriert werden."

Die drei Punkte, die der NPD für das Wahljahr besonders am Herzen liegen, seien: das "Abstammungsprinzip", die "Frage nach der Souveränität" und das Anliegen "Soziale Fragen auf nationaler Ebene gerecht zu lösen".


Auffordernde Plakate prangten an dem "Infostand" der Partei und verkündeten laut: "Deutschland ist kein Einwanderungsland. Asylflut stoppen!" Die Demonstranten gaben sich indes ruhig, ruhiger zumindest als die Teilnehmer der Gegendemo: diese machten keinen Hehl daraus, dass man in Salzgitter keine Nazis haben wolle.

Während der gesamten Veranstaltung wurden die rechten Demonstranten von einem großen Aufgebot an Polizei abgeschirmt und überwacht.Um einen störungsfreien Verlauf der Veranstaltungen zu gewährleisten, war die Polizei Salzgitter, auch mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus Braunschweig, im Einsatz. Wie die Polizei mitteilte, kam es während der gesamten Einsatzzeit zu keinerlei polizeilich relevanten Aktionen seitens der Versammlungsteilnehmer.


Die NPD erklärt ihre Beweggründe (unkommentiert):


Gegendemo der IG Metall


Die Gewerkschafter der IG Metall Salzgitter-Peine trafen sich ebenfalls in der Schäferwiese / Lange Hecke, in sicherer Entfernung.Hier folgten über100 Teilnehmer dem Aufruf zu einer Gegendemo. Auch der Oberbürgermeister der Stadt Salzgitter, Herr Frank Klingebiel, und der zweite/dritteBürgermeister, Marcel Bürger, nahmen an der Veranstaltung teil.

<a href= Die IG Metall wurde von linken Gruppierungen unterstützt. ">
Die IG Metall wurde von linken Gruppierungen unterstützt. Foto: Alexander Panknin



Oberbürgermeister Klingebiel:


Die Demonstrationen in Bildern


[ngg_images source="galleries" container_ids="1562" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="240" thumbnail_height="180" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite