Sie sind hier: Region >

Brych schwingt den Hammer: Richtfest im Schulzentrum Vienenburg



Goslar

Brych schwingt den Hammer: Richtfest im Schulzentrum Vienenburg

von Alexander Panknin


Landrat Thomas Brych blickt zufrieden auf das Millionenprojekt des Schulzentrums Vienenburg. Foto/Video: Alexander Panknin
Landrat Thomas Brych blickt zufrieden auf das Millionenprojekt des Schulzentrums Vienenburg. Foto/Video: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Vienenburg. Ein halbes Jahr nach dem Spatenstich feierte der Landkreis Goslar heute zusammen mit der Schule am Harly und der Vicco-von-Bülow-Oberschule das Richtfest des neuen Klassentrakts im Schulzentrum Vienenburg. Landrat Thomas Brych folgte der Tradition und schlug den letzten Nagel ein. Bis zu den Herbstferien soll das Projekt fertiggestellt werden.



Brych zeigte sich erfreut über den Baufortschritt, erklärte jedoch auch, dass es aufgrund einer längeren Kälteperiode zu Beginn des Jahres zu Verzögerungen auf der Baustelle des Millionenprojektes gekommen ist. „Aufgrund schlechter Witterungsbedingungen mussten die Gründungsarbeiten für einen Zeitraum von rund acht Wochen ruhen, so dass erst Anfang März die restlichen Fundamente und die Sohlplatte betoniert werden konnten“, so der Landrat.

Ziel ist es nun, den Anbau bis zu den Herbstferien zu beenden. Als Interimslösung hat der Landkreis wegen der eingetretenen Verzögerungen mit den im Schulzentrum beheimateten Schulen die vorübergehende Auslagerung von Klassen beziehungsweise Lerngruppen in freie Räume der Pestalozzischule in Goslar vereinbart.


<a href= Landrat Thomas Brych und Zimmermeister Maik Krüger. ">
Landrat Thomas Brych und Zimmermeister Maik Krüger. Foto: Alexander Panknin



Der Chef der Kreisverwaltung war besonders angetan von der Erweiterungsfläche der künftigen Mensa der Schule am Harly, die künftig mit Tageslicht durchflutet werde und der so genannten Rotunde als großzügigen kreisförmigen Eingangsbereich. Diese Rotunde, für die heute stellvertretend für den gesamten Anbau Richtfest gefeiert wurde, werde künftig wohl gemeinsam mit dem markanten runden Fenster und dem Elefanten (dem Symbol der Schule am Harly) an der Giebelseite des neuen Gebäudes ein besonderer Hingucker an diesem neuen Gebäude sein.



Die Politik wurde über den Fortgang der Bauarbeiten im Schulzentrum Vienenburg bereits im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport unterrichtet. Der Ausschuss tagte Ende Mai öffentlich.

Brychtrifft den Nagel auf den Kopf


Unter dem prüfenden Blick von Zimmermeister Maik Krüger (Firma Eggert) schlägt Landrat Thomas Brych den letzten Nagel ins Holz:



Die Rektorin Miriam Albers (Schule am Harly) und die stellvertretende Rektorin Ursula Richter (Vicco-von-Bülow-Oberschule), freuen sich auf die neuen Räumlichkeiten und die nahende vollständige Barrierefreiheit des Schulgebäudes. Diese wird durch den Einbau eines Aufzuges sichergestellt.

Insgesamt wird der Landkreis Goslar als zuständiger Schulträger rund 1,6 Millionen Euro in die etwa 900 Quadratmeter umfassende Erweiterung des Schulzentrums Vienenburg investieren. In dem Anbau werden für die beiden Schulen neben neuen Toilettenanlagen insgesamt elf neue Unterrichtsräume geschaffen.

Ein externer Zugang zu diesem Raum soll zudem sicherstellen, dass die Mensa künftig auch multifunktional – sprich außerhalb der Schulzeiten – genutzt werden kann.

Parallel zu dieser Neubaumaßnahme beziehungsweise im Anschluss werden weitere erhebliche Modernisierungsmaßnahmen in den vorhandenen Schulgebäuden des Schulzentrums mit einem voraussichtlichen Aufwand von circa einer Millionen Euro ausgeführt.


zur Startseite