Sie sind hier: Region >

Bürgerbefragung Hagenmarkt: Stadt Braunschweig erinnert an Teilnahme



Braunschweig

Bürgerbefragung Hagenmarkt: Stadt erinnert an Teilnahme

Die Stadt Braunschweig bedauert entstandene Irritationen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Dontscheff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig hat das Bielefelder SOKO Institut für Sozialforschung und Kommunikation beauftragt, eine repräsentative Bürgerbefragung zur künftigen Gestaltung des Hagenmarktes durchzuführen. Über 1.300 der 7.500 per Zufallsauswahl ausgewählten Teilnehmer haben bereits geantwortet. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt am Montag hervor.



Lesen Sie auch: Hagentraum ausgeträumt? Stadt hat Größeres vor


Am vergangenen Wochenende wurden die ausgewählten Bürger mit einer Postkarte an die Befragung erinnert. Aus technischen Gründen wurden dabei auch Personen angeschrieben, die bereits an der Befragung teilgenommen haben. Die Stadt Braunschweig bedauert dadurch entstandene Irritationen. Alle, die ihre Unterlagen bereits abgesendet haben, können davon ausgehen, dass diese in der Verwaltung angekommen sind und bei der Auswertung berücksichtigt werden.


zum Newsfeed