Sie sind hier: Region >

Bund fördert Mehrzweckhallen Hahndorf und Oker mit 6,6 Millionen



Goslar

Bund fördert Mehrzweckhallen Hahndorf und Oker mit 6,6 Millionen


Die alte Mehrzweckhalle Hahndorf hat bald ausgedient – ein Neubau soll sie ersetzen. Foto: GGM
Die alte Mehrzweckhalle Hahndorf hat bald ausgedient – ein Neubau soll sie ersetzen. Foto: GGM

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hahndorf/Oker. Die Bewerbung für die Aufnahme in ein Förderprogramm hat sich wieder einmal gelohnt. Wie nach der gestrigen Sitzung des Haushaltsausschusses des Bundestages bekannt wurde, bezuschusst der Bund den Ersatzneubau der Mehrzweckhalle Hahndorf und die Sanierung der Mehrzweckhalle Oker mit knapp 6,6 Millionen Euro. Dies teilt die Stadt Goslar mit.



Die Mittel würden aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ stammen. Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk freute sich über die Ostergeschenke und bekräftigte die richtige Strategie der Verwaltung. „Es war richtig, beide Projekte anzumelden. Das Warten auf das passende Förderprogramm für Hahndorf hat sich gelohnt.“ Beide Vorhaben seien im gleichen Maße wichtig für die Entwicklung der Stadt. „Ich freue mich mit den Nutzern in Oker und Hahndorf“, sagte Junk und richtete seinen Dank an Berlin und die regionalen Abgeordneten, allen voran Goslars Ehrenbürger Sigmar Gabriel, für ihre eifrige Lobbyarbeit im Sinne der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger – aber auch an den Rat der Stadt Goslar, der Vertrauen in die Strategie der Verwaltung gehabt habe. Nun heißt es: Warten auf den offiziellen Förderbescheid.


zum Newsfeed