Sie sind hier: Region >

CDU-Cremlingen auf Boßeltour durch die Herzogsberge



Wolfenbüttel

CDU-Cremlingen auf Boßeltour durch die Herzogsberge


Die Boßelgruppe vor dem Start am Osterfeuerplatz. Foto: CDU-Cremlingen
Die Boßelgruppe vor dem Start am Osterfeuerplatz. Foto: CDU-Cremlingen Foto: CDU-Cremlingen

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Cremlingen. Auch in diesem Jahr am ersten Märzsonntag zog es die Boßelfreunde auf Einladung des CDU-Ortsverbandes wieder an die frische Luft. Mit von der Partie war erneut der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg. Am Ende wurde am Braunkohlbuffet geschlemmt.



Auch in diesem Jahr am ersten Märzsonntag zog es die Boßelfreunde auf Einladung des CDU-Ortsverbandes Cremlingen wieder an die frische Luft. Der Ablauf dieser Traditionsveranstaltung „B&B-Tour“ war den zahlreichen Teilnehmern schon aus den Vorjahren bekannt.

Auf dem Hof Weber ernannte Spielführer Lothar Elsner wieder zwei Damen als Mannschaftsführerinnen. Beide Damen wählten dann ihrerseits abwechselnd die Mitglieder ihrer Mannschaften aus, eine Gruppe mit der blauen Boßelkugel, die andere mit der roten Kugel. Damit auch jeder Teilnehmer wusste, zu welcher Mannschaft sie/er gehörte, erhielten sie und er jeweils ein kleines Henkelglas am roten bzw. blauen Bande um den Hals gehängt.

Boßel-Spaß mit „Halsband-Gläschen”


Nach einer kurzen Begrüßung durch den CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Volker Brandt, der sich besonders über die erneute Teilnahme des Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg und des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Michael Hartig freute, zog die gut gestimmte Gruppe bei trockenem Wetter in Richtung Herzogsberge. Am Osterfeuerplatz stellten sich alle Zwei- und Vierbeiner kurz zum Gruppenfoto auf. Von dort wurden dann die blaue und die rote Kugel entlang des Wanderweges vorangetrieben. Besonders Frank Oesterhelweg erzielte große Reichweiten, was die Teilnehmer als gutes Omen für die Landtagswahl Anfang nächsten Jahres werteten. Mehrmals wurde unterwegs ein Stopp eingelegt. Dann wurde in den Getränkewagen gegriffen und das eine oder andere „Halsband-Gläschen“ gefüllt.

Braunkohlbuffet mit Kultstatus


Die Kinder freuten sich über Limonade und Süßigkeiten. Pünktlich trafen die Boßelfreunde im Gasthaus bei Chris ein. Hier wurden sie schon von weiteren Teilnehmern erwartet, die direkt zum Braunkohlessen gekommen waren. Volker Brandt begrüßte noch einmal alle Gäste und berichtete kurz über wichtige Themen in Cremlingen wie die geplante Ausweisung von Gebieten der Herzogsberge als Naturschutzgebiet und den Stand des Baugebietes am Holzweg. Jetzt wurde auch das leckere Braunkohlbuffet eröffnet. Frank Oesterhelweg, der in den letzten Jahren immer mit von der Partie war, berichtete in seinem Grußwort über Themen der Landespolitik. Landwirtschaft, Verbraucherschutz und innere Sicherheit sind nur einige Eckpunkte, für die sich Oesterhelweg engagiert einsetzt. Dann ging es an die Auswertung der Boßelergebnisse. Spielführer Lothar Elsner machte es wieder spannend. Mit viel Humor beglückwünschte er die blaue Mannschaft zu ihrem Sieg, dicht gefolgt von der roten Mannschaft. Die „Blauen“ durften ihren Sieg mit einem Freigetränk an der Bar feiern, die „Roten“ erhielten eine gemeinsame Pralinenschachtel.


zur Startseite