Wolfenbüttel

CDU-Landtagsabgeordnete besuchen Jägermeister


Die CDU-Landtagsabgeordnete beim Besuch bei Jägermeister. Foto: Privat
Die CDU-Landtagsabgeordnete beim Besuch bei Jägermeister. Foto: Privat

Artikel teilen per:

05.08.2017

Wolfenbüttel. Auf Initiative des Wolfenbütteler Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg war am Dienstag, 25. Juli, eine Delegation niedersächsischer CDU-Landespolitiker zu Gast im Jägermeister-Revier. Die Unionspolitiker besuchten Jägermeister im Rahmen ihrer Aktionswoche „Leuchttürme der Lebensmittelproduktion in Niedersachsen“.



Neben dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Oesterhelweg nahmen auch die Landtagsmitglieder Ernst-Ingolf Angermann, Helmut Dammann-Tamke, Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens und Minister a. D. Hans-Heinrich Ehlen an einer Tour durch die heimische Produktionsstätte teil. Im anschließenden Gespräch mit Michael Eichel (Direktor Unternehmens- kommunikation) und Nils Leffler (Manager Public Affairs) ging es unter anderem um die derzeit laufende bauliche Weiterentwicklung der beiden Wolfenbütteler Standorte. Aber auch die immer weiter voranschreitende Internationalisierung des Jägermeister-Geschäfts sowie aktuelle politische und wirtschaftliche Herausforderungen in Zeiten von Brexit und einer wahrnehmbaren Tendenz hin zu mehr staatlichem Protektionismus wurden thematisiert.

Anerkennung fand erneut das große gesellschaftliche Engagement des Unternehmens, der Unternehmerfamilie und der Curt Mast Jägermeister Stiftung in der Region Wolfenbüttel. „Es ist ein großer Segen und fernab von jeder Selbstverständlichkeit, was Jägermeister hier leistet. Dies betrifft nicht nur den vorbildlichen Einsatz zur Integration von Geflüchteten, sondern auch die vielen kleinen und großen regionalen Projekte im kulturellen und sozialen Bereich, die sich ohne die Unterstützung von Jägermeister kaum realisieren ließen“, resümierte Oesterhelweg.


zur Startseite