whatshotTopStory

Corona-Fall: 36 Personen am THG in Quarantäne geschickt

Ein Elternteil eines Kindes wurde positiv auf Corona getestet.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

03.09.2020

Wolfenbüttel. Am Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel (THG) wurde am heutigen Donnerstag, 3. September, für einen Klassenverband sowie mehrere Lehrkräfte, insgesamt 36 Personen, eine amtliche Quarantäne angeordnet. Ein Elternteil eines Kindes hatte am Donnerstagmorgen ein positives Corona-Testergebnis erhalten und die Schule informiert. Das Gesundheitsamt im Landkreis Wolfenbüttel ist umgehend tätig geworden und hat entsprechende Maßnahmen ergriffen. Die Quarantäne gilt zunächst bis zum Wochenende. Dann soll das Testergebnis des Schulkindes vorliegen, dessen Elternteil sich mit dem Corona-Virus infiziert hat. Kind und Elternteil wohnen nicht im Landkreis Wolfenbüttel, wie dieser in einer Pressemitteilung berichtet.


Das positiv getestete Elternteil und das Kind bleiben für die kommenden zwei Wochen in Quarantäne. Wenn die Rachenabstrich-Probe des Kindes negativ ist, können die übrigen Kinder der Klasse sowie die Lehrkräfte ab Montag wieder in die Schule. Bei positiver Testung wird die Quarantäne entsprechend verlängert sowie weitere Testungen vorgenommen.

Wenn die betroffenen Personen krankheitstypische Symptome entwickeln, sollte der Hausarzt oder die Hausärztin telefonisch kontaktiert werden. Außerhalb der Praxiszeiten ist der ärztliche Bereitschaftsdienst unter 116 117 erreichbar.


zur Startseite