Sie sind hier: Region >

Die B6 wird zwischen Goslar und Bad Harzburg erneuert



Goslar

Die B6 wird zwischen Goslar und Bad Harzburg erneuert


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Goslar. Ab Mittwoch, 26. April, wird die südliche Richtungsfahrbahn der Bundesstraße 6 zwischen Goslar und dem Bad Harzburger Dreieck saniert. Die Sanierungsarbeiten an der nördlichen Richtungsfahrbahn wurden bereits im vergangenen Jahr durchgeführt.



Zunächst sind vorbereitende Arbeiten zur Umlegung des gesamten Verkehrs auf die nördliche Richtungsfahrbahn erforderlich. Neben der Erneuerung eines Überleitungsbereiches im Mittelstreifen vor dem Bad Harzburger Dreieck werden Unebenheiten im Bereich der Anschlussstelle Oker beseitigt. In diesem Zuge werden auch die nördlichen Rampen der Anschlussstelle Oker saniert; dies bedeutet, dass das Abfahren von Bad Harzburg kommend und das Auffahren in Richtung Goslar für einen Zeitraum von rund zwei Wochen nicht möglich ist.

Sobald dann beide Richtungsverkehre jeweils einspurig auf die nördliche Richtungsfahrbahn umgelegt sind, startet der grundhafte Ausbau der südlichen Richtungsfahrbahn zwischen Ohlhof und dem Bad Harzburger Dreieck. Die südlichen Fahrbeziehungen der Anschlussstelle Oker werden nach der Verlagerung des Verkehrs auf die Nordseite während der gesamten Arbeiten voll gesperrt und stehen nur für Baustellenverkehre zur Verfügung.


Nach Abschluss der Asphaltierungsarbeiten werden die Schutzplanken, insbesondere im Mittelstreifen, erneuert. Eine Umleitung über die K25 (Probsteiburg) Richtung B241 zur Anschlussstelle K1/Ohlhof wird ausgeschildert.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 4,1 Millionen Euro. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende November andauern. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Goslar bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die erforderlichen Verkehrsbeschränkungen


zur Startseite