Sie sind hier: Region >

Diverse Unfälle in Goslar: 15.600 Euro Schaden



Goslar

Diverse Unfälle in Goslar: 15.600 Euro Schaden


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

Goslar. Zu gleich mehreren Verkehrsunfällen mit Sachschäden kam es in der Zeit von Montagmittag bis Dienstagmittag, berichtet die Polizeiinspektion Goslar.



In der Zeit vom 28. Mai, 12 Uhr, bis 29. Mai, 8.05 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich beim Ausparken, den hinteren Stoßfänger vom Wagen, den ein 55-jähriger Mann aus Seesen auf einem Parkplatz in der Jacobsonstraße abgestellt hatte und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 1.600 Euro.

Am 29. Mai, gegen 11.15 Uhr, mähte ein 57-jähriger Mann aus Bad Gandersheim in Kirchberg, an der L 526, den Straßengraben zwischen Kirchberg und Ildehausen. Der 57-Jährige fuhr dann mit seinem Unimog rückwärts, um neu anzusetzen und eine bereits gemähte Fläche nachzumähen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 46-jährige Frau aus Osterode mit ihrem PKW hinter dem Unimog und versuchte nach links am Unimog vorbeizufahren. Hierbei kam es zur Berührung beider Fahrzeuge. Am PKW der 46-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 3.500 Euro.


Am 29. Mai, gegen 12.55 Uhr, befuhr ein 72-jähriger Mann aus Rhüden die K58 aus Bilderlahe kommend in Richtung Rhüden. Kurz vor der Ortschaft Rhüden verlor er vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte einen rechts neben der Straße befindlichen Baum. Am Wagen entstand ein Schaden in Höhe von zirka 8.500 Euro. Eine 67-jährige Beifahrerin, die sich im Wagen befand, blieb unverletzt. Der 72-Jährige wurde dem Krankenhaus zur Beobachtung zugeführt.

Am 29. Mai, gegen 13 Uhr, stellte eine 55-jährige Postzustellerin ihren Postbus in Rhüden, in der Straße Im Wichmann, ab, vergaß jedoch, diesen ausreichend gegen das Wegrollen zu sichern und verließ das Fahrzeug. Das Fahrzeug rollte daraufhin gegen eine Grundstücksmauer. Am Fahrzeug entstand dadurch ein Schaden in Höhe von zirka 8.000 Euro und an der Mauer von 2.000 Euro.


zur Startseite