Wolfenbüttel

Ein Nachmittag auf dem Pferdehof Bosse


Von links: Johann Seifert und Annegrit Helke von der CDU Sickte im Gespräch mit Christopher Hendry, Claudia Schiefke und der kleinen Leonie. Foto: Privat
Von links: Johann Seifert und Annegrit Helke von der CDU Sickte im Gespräch mit Christopher Hendry, Claudia Schiefke und der kleinen Leonie. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

21.12.2015




Sickte. Auch in diesem Jahr fand die Aktion der CDU Sickte „Ein Nachmittag auf dem Pferdehof Bosse“ großen Anklang. Zahlreiche große und kleine Sickter ließen es sich nicht nehmen und nahmen an den Führungen durch die Stallungen der Familie Bosse teil.

Gastgeberin Ulrike Bosse und Schwiegersohn Tobias Bosse sollen die Besucherinnen und Besucher nicht nur mit interessanten und vielfältigen Informationen rund um die Hannoveraner-Zucht versorgt, sondern auch ein gemütliches voradventliches Ambiente auf dem 1566 erstmals erwähnten Halbspännerhof geschaffen haben, heißt es in einem Bericht des CDU-Ortsverbandes Sickte. So wurde bei Glühwein und Kinderpunsch im Schein der Feuerkörbe noch bis in den Abend hinein geklönt, gelacht und debattiert. Besonders erfreulich sei gewesen, dass auch zahlreiche Neubürgerinnen und -bürger den Weg zu der CDU-Veranstaltung gefunden hätten. Ein besonderes Angebot machte in diesem Jahr die Sickter Schatzkiste. Inhaberin Anja Grewe öffnete während der Pferdehofveranstaltung die Pforten zu ihrer Ausstellung weihnachtlicher Dekoration und überreichte allen kleinen Teilnehmern, die die auf dem Pferdehof Bosse bereitgestellten weihnachtlichen Mandalas ausgemalt hatten, eine Preis.


zur Startseite