Sie sind hier: Region >

Ein Sommerbote im Januar - Papillon weckt Erinnerungen



Wolfenbüttel

Ein Sommerbote im Januar - Papillon weckt Erinnerungen


Ein Pfauenauge als unerwarteter Gast im Januar bei Andreas Meißler nach dem Holzhacken. Foto: Meißler Foto: Meißler

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Das Holzhacken im Garten brachte Andreas Meißler jüngst eine farbenfrohe und völlig unerwartete Überraschung. Im Laub rund um die Scheite hatte sich im Schutz der Hecke ein prächtiges Pfauenauge sein Winterquartier gesucht.



Igel, Fledermäuse und Mäuse waren schon so manchen Winter zu Gast, aber einen Falter gab es noch nie. Der muntere Papillon wurde sogleich als „Tier des Monats Januar“ fotografiert. Während der Aufnahmen kamen die Katzen neugierig herbei und wunderten sich doch sehr über den flatternden Mitbewohner. Das Pfauenauge weckte sogleich auch Erinnerungen an den letzten Sommer. Laue Abende, kurze Hose, kühle Getränke und unvergessliche Sonnenuntergänge. Und nicht zu vergessen der legendäre Filmklassiker mit Steve McQueen und Dustin Hoffmann. Nun zieht der Gast erst einmal in ein sicheres und kühles Winterquartier um. Denn der nächste Sommer kommt bestimmt.


zur Startseite