Sie sind hier: Region >

Einbruch in Pflegedienst: 40.000 Euro Schaden



Wolfsburg

Einbruch in Pflegedienst: 40.000 Euro Schaden


Der Pflegedienst kann trotzdem ungehindert weiter stattfinden. Symbolfoto: Public Domain
Der Pflegedienst kann trotzdem ungehindert weiter stattfinden. Symbolfoto: Public Domain Foto: Public Domain

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Nach Informationen der Polizei entwendeten Unbekannte bei einem Einbruch in den Räumen eines Pflegedienstes in der Straße Mühlengraben zwei VW Polo und eine geringe Menge an Bargeld. Die Täter kamen in der Zeit zwischen Montagabend 22.30 Uhr und Dienstagmorgen 5 Uhr.



Eine Angestellte hatte zu Arbeitsbeginn den Einbruch bemerkt und sofort die Polizei alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen waren die Unbekannten über eine Außentreppe auf die Terrasse des im Obergeschoss gelegenen Pflegedienstes gelangt. Hier hatten sie eine Scheibe zerstört und gelangten somit in die Räume der Einrichtung. Anschließend öffneten sie mit Gewalt diverse Türen und durchsuchten die dahinter befindlichen Räumlichkeiten. Dabei fielen ihnen auch die Fahrzeugschlüssel von zwei silbernfarbenen VW Polo in die Hände. Die Fahrzeuge mit auffälliger Firmenbeschriftung standen in der Nähe des Gebäudes und wurden von den Tätern ebenso entwendet wie eine geringe Menge an Bargeld.

Insgesamt dürfte bei dem Einbruch ein Schaden von annähernd 40.000 Euro entstanden sein. Die Geschäftsführerin äußerte gegenüber den Beamten, dass der Pflegedienst trotzdem ungehindert weiter stattfinden kann und keinerlei Pflegeutensilien oder Pflegeunterlagen entwendet wurden.


zur Startseite