Einführung des neuen Kirchenvorstandes

11. Juni 2018
Die verabschiedeten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher, v.l.n.r.: Norbert Loske, Carsten Giffhorn, Brigitte Düttmann, Fridbert Schwartz, Dr, Alfred Wulf Foto: Andreas Riekeberg
Anzeige
Wolfenbüttel. Am Sonntag, den 10. Juni, wurde der neue Kirchenvorstand der Dreieinigkeitsgemeinde Salzdahlum-Apelnstedt-Volzum im Gottesdienst um 15 Uhr in der Kirche St. Jürgen in Salzdahlum in sein Amt eingeführt. Das teilt die Evangelisch-lutherische Propstei Wolfenbüttel mit.

Anzeige

Bis zum Jahr 2024 sind die gewählten und berufenen Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher nun gemeinsam mit Pfarrer Andreas Lichtblau für die Leitung der gemeinsamen evangelischen Kirchengemeinde in den drei Orten Salzdahlum, Apelnstedt und Volzum zuständig.

Nach teilweise langjährigem Dienst im Kirchenvorstand wurden in diesem Gottesdienst auch Renate Bartels, Brigitte Düttmann, Carsten Giffhorn, Norbert Loske, Fridbert Schwartz und Dr. Alfred Wulf aus ihrem Amt verabschiedet. Pastor Lichtblau dankte den ausscheidenden Kirchenvorstandsmitgliedern für all ihr Engagement. Bei letzten Wahlen im Jahr 2012 waren in den damals selbständigen Kirchengemeinden Salzdahlum, Apelnstedt und Volzum noch jeweils eigene Kirchenvorstände gewählt worden. Nach der Fusion im Januar 2013 bildeten sie einen gemeinsamen großen Kirchenvorstand.

Pfarrer Lichtblau ging in seiner Predigt besonders auf die Botschaft vom Kreuz ein, die für manche eine Dummheit, für andere eine Belanglosigkiet darstelle. Für Christinnen und Christen hingegen sei diese Botschaft so wichtig, dass sie dafür aufstehen würden.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen