Sie sind hier: Region >

Elf Parteien haben Vorschläge zur Wahl eingereicht



Wolfsburg

Elf Parteien haben Vorschläge zur Wahl eingereicht


Symbolbild Foto: Christina Balder
Symbolbild Foto: Christina Balder Foto: Christina Balder

Artikel teilen per:




Wolfsburg. Für die bevorstehenden Wahlen zum Rat der Stadt und zu den 16 Ortsräten in Wolfsburg sind die letzten Wahlvorschläge jetzt fristgerecht eingereicht worden. Demnach gibt es 49 Vorschläge von insgesamt 11 Parteien oder Wählergemeinschaften für den künftigen Rat der Stadt.

Das sind im Einzelnen (Reihenfolge wie Stimmzettel):


SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
CDU – Christlich Demokratische Union Deutschlands in Niedersachsen
PUG – Parteipolitisch Unabhängige Gemeinschaft Wolfsburg e.V.
GRÜNE – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN


PIRATEN – Piratenpartei Niedersachsen
FDP – Freie Demokratische Partei
AfD Niedersachsen – Alternative für Deutschland (AfD) Niedersachsen
Bündnis C –Bündnis C – Christen für Deutschland – AUF&PBC Niedersachsen
DIE LINKE. – DIE LINKE.Niedersachsen
FAMILIE – FAMILIEN-PARTEI DEUTSCHLANDS, Landesverband Niedersachsen
Die PARTEI Niedersachsen – Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative – Landesverband Niedersachsen

Für die 46 Sitze im Rat der Stadt bewerben sich 247 Personen (2011: 264 Personen).
Außerdem werden Kandidaten von bis zu 11 Parteien oder Wählergemeinschaften sowie ein Einzelwahlvorschlag für die Wahl zu den 16 Ortsräten aufgestellt. Insgesamt beträgt die Zahl der Bewerber 386 (2011: 424).
Über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge zum Rat der Stadt und zu den Ortsratswahlen entscheidet der Stadtwahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 2. August, Beginn um 15 Uhr im Ratssitzungssaal, Rathaus A, Porschestraße 49 in Wolfsburg.

Weitere Informationen zur Kommunalwahl unter www.wolfsburg.de/wahlen


zur Startseite