whatshotTopStory

Endgültige Absage - Magnifest 2020 fällt ersatzlos aus

Bis zuletzt habe man nach kleineren und umsetzbaren Alternativen gesucht. Das Magnifest zieht sonst bis zu 150.000 Besucher ins historische Viertel.

Bilder aus einer unbeschwerteren Zeit: Das Magnifest 2019.
Bilder aus einer unbeschwerteren Zeit: Das Magnifest 2019. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

13.08.2020

Braunschweig. 22 Tage vor dem Startschuss kommt die endgültige Absage für das diesjährige Magnifest. "Die Werbegemeinschaft Magniviertel e.V. als Veranstalter und Northern Events als Ausrichter bedauern sehr, dass das Traditionsfest in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden kann", so die Veranstalter auf ihrer Website.



Das Magnifest in Braunschweig zählt mit bis zu 150.000 Besuchern nicht nur zu den größten Kulturfesten in der Region, sondern auch zu den beliebtesten. Für ein Wochenende verwandelt das historische Magniviertel sich seit 1974 in eine Partymeile mit Open-Air Konzerten, spannendem Tagesprogramm, Mitmachaktionen, kunterbunten Essens- und Getränkeangeboten sowie einem vielfältigen Familien- und Kinderprogramm.

Lesen Sie auch: Magnifest in Corona-Zeiten: Wie stehen die Chancen?

Die Absage kommt wenig überraschend. Spätestens seit dem Beschluss der Landesregierung, dass Großveranstaltungen mit über 1.000 Besuchern bis Ende Oktober verboten bleiben, war das Ende des Magnifestes eigentlich schon besiegelt. Bis zuletzt habe man dennoch versucht, kleinere und umsetzbare Alternativen zu finden. "In diesem Sinne bedanken wir uns bei allen Teilnehmenden, hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in 2021", so die Werbegemeinschaft Magniviertel abschließend.


zur Startseite