whatshotTopStory

Erfurt-Déjà-vu am Wurmberg und Indianer am Pferdeturm

von Frank Vollmer


Machs nochmal Max Bauer! Foto: Brandes/SFBS
Machs nochmal Max Bauer! Foto: Brandes/SFBS Foto: Brandes/SFBS

Artikel teilen per:

12.02.2016


Braunlage. Das letzte war ein verrücktes und doch überaus erfolgreiches Eishockey-Wochenende für die Kufencracks vom Wurmberg. Schon am Freitag kommt es zum Wiedersehen mit Erfurt. Am Sonntag geht es zu den Indianern an den Pferdeturm.

„Einige Spieler hätten gar nicht spielen dürfen“, verriet Coach Bernd Wohlmann nach dem Sieg gegen FASS Berlin , „Die Jungs konnten nicht mal mehr den Schläger richtig halten“. Nach einer Woche Pause nun das Déjà-vu: Schon wieder Erfurt. Am Freitag treten die Schwarzen Drachen mit neuem Übungsleiter erneut am Wurmberg an. Thomas Belitz übernahm für Jan Vavrecka. Zwei Tage nach der 2:3-Penalty-Niederlage im Harz verlor der EHC das wichtige Duell in Rostock wieder denkbar knapp mit 5:6. Doch vorsicht: Wer dieses Team abschreibt, sollte sich nicht wundern, wenn er eiskalt erwischt wird. Face Off-Time ist 20:00 Uhr.

Gegen die Indians gelang in dieser Saison noch nicht allzu viel. Erst vor zwei Wochen unterlagen die Falken daheim 3:8, kurz vor Weihnachten verlor man in Hannover 0:6. Die Rollen sind vor der Partie klar verteilt. „Wir können nur überraschen“, sagt auch Bernd Wohlmann. Los geht’s am Sonntag um 19 Uhr.


zur Startseite