Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Explosion in Bankfiliale - Sprengstoffexperten des LKA im Einsatz



Wolfsburg

Explosion in Bankfiliale - Sprengstoffexperten des LKA im Einsatz

Ein Geldautomat wurde gesprengt. Hat die Statik des Gebäudes gelitten?

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. In der Nacht zum heutigen Donnerstag, gegen 3.30 Uhr, wurden die Bewohner rund um das Einkaufszentrum Detmerode durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, war ein Geldautomat gesprengt worden.



Lesen Sie auch: Unbekannte klauen alle vier Reifen eines Audis


Ein Zeuge schaute aus dem Fenster und konnte erkennen, wie aus einer Bankfiliale Rauch aufstieg. Ferner bemerkte er ein dunkles Auto, möglicherweise ein Audi vom Ty RS6, der mit mehreren Personen besetzt, mit hoher Geschwindigkeit über einen dort angrenzenden Fußweg davonfuhr. Der Zeuge alarmierte umgehend die Polizei.

Geldautomat aus der Verankerung gerissen



Als diese vor Ort eintraf, konnten die Beamten feststellen, dass der Vorraum der Bankfiliale rauchgefüllt war. Ferner war ein Geldautomat scheinbar durch eine Detonation aus der Verankerung gerissen worden. Ein zweiter Automat wurde ebenfalls stark beschädigt. Da nicht klar zu erkennen war, durch was die Detonation herbeigeführt worden war, wurden Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes zur Untersuchung hinzugezogen. Ob und wie viel Geld die Täter erbeutet haben ist Gegenstand derzeitiger Ermittlungen. Ebenso wird geprüft, in wie weit die Statik der Bankfiliale in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen Beobachtungen gemacht haben. Insbesondere hoffen die Ermittler darauf, dass der dunkle Wagen - möglicherweise ein Audi RS6, anderen Passanten oder Autofahrern aufgefallen ist. Die Polizei geht ebenso davon aus, dass die Täter das Bankobjekt vorher ausbaldowert haben und hofft darauf, dass Anwohnern oder Besuchern des Einkaufszentrums verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.


zum Newsfeed