whatshotTopStory

Fahrrad-Werkstatt lud zum Stöbern und Schauen

von Anke Donner


Die neue Fahrrad-Werkstatt lud zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Anke Donner
Die neue Fahrrad-Werkstatt lud zum Tag der offenen Tür ein. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

22.05.2016


Wolfenbüttel. Kurz vor der Eröffnung der Fahrrad-Werkstatt, die die Freiwilligenagentur und der Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC auf dem Stadtmarkt entstehen lassen (regionalHeute.de berichtete), wurde am Samstag schon einmal zu Schauen eingeladen.

Der Trubel des Maifestes sorgte dafür, dass es auch etliche Interessierte in die Werkstatträume im Zentrum für Umwelt und Mobilität (Z/U/M/) zog. Dort präsentierten Jürgen Hartmann (Reparatur-Initiative) und Wolfgang Billewicz (zukünftiger Leiter von „VeloWorx“) die Räume und die Arbeit der Werkstatt. Mit der Besucher-Resonanz zeigten sich die beiden Männer sehr zufrieden. „Wir würden uns aber freuen, wenn wir noch einige Freiwillige finden würden, die sich hier in der Werkstatt engagieren und ihr Kenntnisse während der Öffnungszeiten zur verfügung stellen“, so Jürgen Hartmann. Die Werkstatt soll zuknüftig montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr geöffnet sein. Da werden helfende und geschickte Hände immer gebraucht.


zur Startseite