Sie sind hier: Region >

Fahrzeugaufbrecher aktiv - Wertsachen nicht im Auto zurücklassen



Wolfsburg

Fahrzeugaufbrecher aktiv - Wertsachen nicht im Auto zurücklassen


Symbolfoto: Alec Pein
Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Nachdem ein unbekannter Täter am vergangenen Mittwochmorgen und -abend an der Straße Klieverhagen gleich drei Fahrzeuge durch Einschlagen einer Seitenscheibe aufbrach, registrierte die Polizei im Laufe des Samstag zwei weitere gleich gelagerte Fälle.



Vermutlich am Vormittag wurde an der Heinrich-Heine-Straße ein VW Golf aufgebrochen und eher am Nachmittag oder in den frühen Abendstunden in der Straße Klieverhagen ein VW Caddy. In beiden Fälle hatten die Besitzer im Fahrzeuginnern Wertsachen oder Bargeld zurückgelassen, so dass der Täter kurzerhand eine Scheibe zerstörte.

Konkret lag im Golf ein Rucksack auf dem Beifahrersitz und im Caddy im Fußraum eine Handtasche mit Geldbörse sowie eine Damenjacke. Auch bei den Taten in der vergangenen Woche konnte der Täter jeweils der gebotenen Verlockung im Fahrzeuginnern nicht widerstehen. Da sich nunmehr alle fünf Taten in einem engen örtlichen Bereich ereigneten, gehen die Ermittler von einem Tatzusammenhang aus. Zeugen der Vorfälle wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460. Die Polizei weist daraufhin, dass Wertsachen und auch Bargeld nicht im Auto zurückgelassen werden sollten. Sie gehören auch nicht in den Kofferraum eines Fahrzeugs.


zur Startseite