Wolfsburg

Fahrzeugaufbrecher erlag der Versuchung - Zeugen gesucht


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

01.03.2018

Wolfsburg. Am gestrigen Mittwochabend konnte in der Innenstadt nach Polizeiangaben offenbar ein noch unbekannter Täter nicht widerstehen, als er im Innern zweier Fahrzeuge einen Rucksack und im zweiten Fall ein Mobiltelefon entdeckte. Der Unbekannte erlag der Verlockung und zerstörte kurzerhand jeweils die Seitenscheibe der beiden VW Golfs.



Die Fahrzeuge standen auf einem Parkplatz in der Straße Klieverhagen in der Nähe des Congress Parks. Während sich der Unbekannte vermutlich das Handy im Wert von 250 Euro gleich einsteckte, nahm sich der Aufbrecher noch die Zeit, den Rucksack auf Wertgegenstände zu überprüfen. Da sich lediglich Arbeitsbekleidung und Lebensmittel darin befanden, ließ der Unbekannte den Rucksack neben dem Fahrzeug zurück und ging weiter.

Bereits am Mittwochmorgen zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr wurde ebenfalls in dem Bereich ein Golf aufgebrochen (wir berichteten), weil auf dem Beifahrersitz eine Tasche stand. In diesem Fall entstand ein Schaden von 650 Euro. Es ist nicht ausgeschlossen, dass in den drei Fällen jeweils ein und derselbe Täter agierte. Die Polizeiwache nimmt Hinweise zu den Pkw-Aufbrüchen unter Telefon 05361-46460 entgegen.


zur Startseite