Sie sind hier: Region >

Falken vor lösbaren Aufgaben in der Qualifikationsrunde



Goslar

Falken vor lösbaren Aufgaben in der Qualifikationsrunde


Auch auf die Torhüterleistung wird es ankommen. Foto: Frank Neuendorf/Jahn Pictures
Auch auf die Torhüterleistung wird es ankommen. Foto: Frank Neuendorf/Jahn Pictures

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Wenn sich die Qualifikationsrunde der Oberliga Nord am Wochenende immer mehr dem Ende zuneigt, stehen die Harzer Falken am Freitag (20 Uhr) gegen Preussen Berlin und am Sonntag (20 Uhr) in Timmendorf zwei lösbaren Aufgaben gegenüber.



Punkte sind Pflicht, denn falls das Team vom Wurmberg einen Punkt verliert oder Timmendorf einen Punkt holt, dann steht die Mannschaft von Trainer Bernd Wohlmann als sportlicher Absteiger fest.

„Message verstanden“


Die Situation im Oberharz ist brenzlich und gipfelte in einer Wutrede Wohlmanns nach der letzten Partie. Doch die Ansage scheint angekommen zu sein. „Die Jungs waren nicht übermäßig begeistert, haben aber fast alle die Message meiner Aussagen verstanden. Einer hat bei der Aussprache sogar darum gebeten, dass ich lauter rede, weil er hörgeschädigt ist. Was beweist, dass da auch einiges an Ironie mit dabei ist. Die Spieler haben jeder für sich ihre Probleme oder Verpflichtungen. Ob sportlich, beruflich oder familiär. Dafür habe ich vollstes Verständnis und kann auch damit leben, wenn einer ein Spiel absagt ohne verletzt zu sein. Wir sind kein Profiteam und da muss man immer auch nicht nur den Spieler, sondern vor allem auch den Menschen sehen. Wer jedoch durch die Kabinentür geht, von dem erwarte ich hundertprozentigen Einsatz. Für das Team, für mich als Trainer, für die Falken und vor allem auch für die Fans, die uns trotz allem treu zur Seite stehen“, teilte der Coach nach der Teamversammlung am Dienstag mit.


Lesen Sie hier mehr dazu:


http://regionalsport.de/falken-vor-loesbaren-aufgaben-in-der-qualifikationsrunde/


zum Newsfeed