whatshotTopStory

Familienstreit endete im Gewahrsam und mit vier Strafanzeigen


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

09.02.2017

Braunschweig. Einen Polizeieinsatz mit mehreren Streifenwagen beschwor ein 26-jähriger Mann am Mittwochmorgen herauf. Er landete am Ende im Gewahrsam, da er sich sehr aggressiv gegenüber den Beamten verhalten hatte.


Zunächst versuchte der Verdächtige, gewaltsam in die Wohnung seiner 28-jährigen Schwester und deren drei Jahre älteren Ehemann zu gelangen. Hierbei stieß er immer wieder lautstark Drohungen gegen das Paar aus. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der Mann bereits entfernt, konnte aber kurz darauf in der Wohnung seiner 22-jährigen Lebensgefährtin angetroffen werden. Die Beamten fanden bei ihm ein Messer, mit welchem er seine Lebensgefährtin aggressiv bedroht hatte.

Da er die Polizisten im Rahmen der Kontrolle fortwährend beleidigte und sich auch sonst nicht zur Ruhe bringen ließ, wurde er für mehrere Stunden in Gewahrsam genommen. Der Mann leistete auf der Fahrt mit dem Gefangenenwagen erheblichen Widerstand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Den 26-jährigen Beschuldigten erwarten nun Strafanzeigen wegen Bedrohung, Beleidigung sowie Widerstandes gegen Polizeibeamte.


zur Startseite