Sie sind hier: Region >

Farbe und Form: Offenes Atelier in der Städtischen Galerie



Wolfsburg

Farbe und Form: Offenes Atelier in der Städtischen Galerie


Foto: rturo Herrera "Track & Field I" 2018 © Arturo Herrera, Foto: Janina Snatzke
Foto: rturo Herrera "Track & Field I" 2018 © Arturo Herrera, Foto: Janina Snatzke

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Farbe und Form - unter diesem Motto lädt die Städtische Galerie am Sonntag, 16. September von 14 bis 17 Uhr ins Offene Atelier ein. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für alle Altersgruppen. Im Südflügel, Schloss Wolfsburg treffen sich wieder alle, die mitmachen möchten und mit der Kunstvermittlerin Anna-Maria Meyer die Ausstellung "PERSPECTIVAS LATINAS #18" zu entdecken.



Im Mittelpunkt wird dabei die Arbeit "Track & Field" des aus Venezuela stammenden Arturo Herrera stehen. Seine raumgreifende Arbeit weckt ganz unmittelbar viele Assoziationen zu Farben und Formen. Einige scheinen ähnlich oder gar gleich zu sein und wirken dennoch ganz unterschiedlich. Wie es dazu kommen kann, welche Tricks der optischen Täuschung der Künstler nutzt, diese und viele weitere Fragen können direkt in der Ausstellung diskutiert werden. Anschließend lädt die Bürgerwerkstatt zu Experimenten mit Farbe und Form ein.

Das Material steht bereit und wie immer beim "Offenen Atelier" kann natürlich auch frei gearbeitet werden. Ideen werden gemeinsam im Austausch oder individuell entwickelt und umgesetzt. An jedem dritten Sonntag im Monat treffen sich all Diejenigen, die etwas ganz Neues und Unbekanntes entdecken wollen oder Bekanntes wiedersehen möchten. Einfach mal reinschauen und mitmachen!


zur Startseite