whatshotTopStory

Fast alle zehn Minuten ein Raser - Polizei erneut an Christinenstift-Kreuzung auf der Lauer

Unrühmlicher Spitzenreiter war hier ein 27-jähriger aus Ummern, der mit seinem VW bei erlaubtem Tempo 50 mit 91 km/h an den Beamten vorbei in Richtung Wolfsburg raste.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

04.08.2020

Gifhorn. Insgesamt acht Temposünder innerhalb von nur 90 Minuten wurden am Dienstagvormittag zwischen 9 und 10:30 Uhr in Gifhorn von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn hatten sich an der Bundesstraße 188 im Bereich der Christinenstift-Kreuzung mit der Lasermesspistole postiert und wurden hierbei von Kollegen der Bereitschaftspolizei aus Braunschweig unterstützt. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Unrühmlicher Spitzenreiter war hier ein 27-jähriger aus Ummern, der mit seinem VW bei erlaubtem Tempo 50 mit 91 km/h an den Beamten vorbei in Richtung Wolfsburg raste. Ihm drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro plus Verwaltungsgebühr, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.


zur Startseite