whatshotTopStory

Festivalgelände für die Stadt: Ivica Lukanic sieht Potenzial am Exer

Ivica Lukanic sieht in der Schaffung eines solchen Areals auch die Voraussetzung ein weiteres, jährliches Festival nach Wolfenbüttel zu holen.

von Julia Fricke


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

21.11.2020

Wolfenbüttel. In den vergangenen Jahren war Wolfenbüttel immer wieder Veranstaltungsort für verschiedene Festivals. Dazu zählen vor allem das Summertime Festival als auch Stars@ndr2, das bereits auf dem Gelände "Am Exer" stattfand. Wie Bürgermeisterkandidat Ivica Lukanic nun in einer Pressemitteilung berichtet, hege er den Wunsch ein Festivalgelände für die Stadt umzusetzen. In dem Standort am Exer sehe er dabei einen geeigneten Kandidaten. Durch die Schaffung der Infrastruktur für Sanitäranlagen, Frischwasser, Entwässerung und Stromversorgung, die es zu planen und realisieren gelte, könne so ein attraktiver Standort für Veranstaltungen entstehen. Der Aufwand für kommende Events und für die Einrichtung des Veranstaltungsgeländes im Einzelfall würde damit deutlich geringer ausfallen.



"Selbstverständlich muss der Lärmschutz für die Anwohner gewährleistet sein. Es müssen ausreichend Stellplätze zur Verfügung stehen sowie ein Busshuttle und Radabstellanlagen", so Lukanic weiter. "Vielleicht gelingt es sogar, die Voraussetzungen für ein vollwertiges Festivalgelände zu schaffen, auf dem im Camper oder in Zelten übernachtet werden kann. Denn das macht den Charakter eines Festivals erst zu einem vollkommenen Erlebnis."

In der Schaffung eines solchen Areals sieht Lukanic auch die Voraussetzung um ein weiteres, jährlich wiederkehrendes Festival in Wolfenbüttel zu etablieren. "Es ist Zeit, nach vorne zu blicken und die Zukunft unserer Stadt zu gestalten. Die leidgeplagte Veranstaltungsbranche und wir alle sehnen uns nach Gemeinsamkeit und Nähe", so Lukanic abschließend.


zur Startseite