Sie sind hier: Region >

Feuerwehreinsatz: Heimrauchmelder schrillte vergeblich



Goslar

Feuerwehreinsatz: Heimrauchmelder schrillte vergeblich


Symbolfoto: Christina Balder
Symbolfoto: Christina Balder Foto: Christina Balder

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Goslar. Ein ausgelöster Heimrauchmelder war am Dienstag Grund für den Einsatz des Löschzuges der Goslarer Feuerwehr. In einem Wohnhaus in der Straße Hinter den Brüdern wurden Nachbarn auf das Piepen aufmerksam.



Kurz nach 18 Uhr stellten die Hausbewohner den Alarmton fest und verständigten die Feuerwehr. Für die Einsatzkräfte schloss sich eine umfangreiche Erkundung an. Brandgeruch war nicht wahrnehmbar, so die Feuerwehr.

Von der Straße konnte der Rauchmelder im ersten Obergeschoss bereits gesehen werden. Um ein Feuer auszuschließen, erkundeten die Einsatzkräfte mit der Drehleiter die einzelnen Räumlichkeiten von außen. Die Kontaktaufnahme zum möglichen Wohnungsinhaber und zur Hausverwaltung war nicht erfolgreich.

In Abstimmung mit der Polizei verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zur Wohnung. Der Rauchmelder wurde von der Decke entnommen und der Alarmton im Sinne der Anwohner ausgestellt. Ein Fehlalarm. Die Goslarer Feuerwehr war mit einem Löschzug im Einsatz. Rettungsdienst und Polizei waren ebenfalls am Einsatzort.


zur Startseite