whatshotTopStory

Feuerwehrrote Bücherzelle: Lesezeit in Halchter

von Alexander Panknin


Der Ortsrat freut sich über die Bücherzelle für Halchter. ​V.l. Matthias Langer, Gerhard Kanter, Stefan Strehlow, Dr. Susanne Schröder und Jörg Remmer. Es fehlen die Ortsratsmitglieder Evelyn Fitzner und Gerd Uplegger. Foto: Werner Heise
Der Ortsrat freut sich über die Bücherzelle für Halchter. ​V.l. Matthias Langer, Gerhard Kanter, Stefan Strehlow, Dr. Susanne Schröder und Jörg Remmer. Es fehlen die Ortsratsmitglieder Evelyn Fitzner und Gerd Uplegger. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

21.06.2018

Halchter. Am heutigen Donnerstag wurde in Halchter eine "Bücherzelle" feierlich vom Ortsrat eingeweiht. Vor dem Dorfgemeinschaftshaus steht ab sofort die feuerwehrrote ehemalige Telefonzelle und hält unzählige Bücher für lesefreudige Passanten bereit.


Die Idee zu einem offenen Bücherregal brachte die SPD bereits im August 2017 in den Ortsrat ein. Es wurde vorgeschlagen einen entsprechenden Ort im Dorfgemeinschaftshaus zu installieren, berichtet OrtsbürgermeisterGerhard Kanter.

Da die Örtlichkeit allerdings nur begrenzte Öffnungszeiten vorhält, suchte man nach einer besser zugänglichen Möglichkeit. Die Lösung ergab sich aus dem Abverkauf alter Telefonzellen bei der Telekom. Zufrieden mit dem Projekt wurde also eine ausgediente Telefonzelle organisiert und aus Potsdam nach Wolfenbüttel transportiert.

Aus Ortsratsmitteln wurde die Telefonzelle mit Regalen ausgestattet, die Firma Gatzke übernahm die Lackierung, die Beschriftung kam von der Firma Handworxx. Die knallrote "Bücherzelle" wurde dann an der Straße "Alter Holzweg" vor dem Dorfgemeinschaftshaus aufgestellt.

Bürgermeister Kanter war zufrieden auch über die Mithilfe der Bürger. "Man muss gar nicht viel erklären, wie eine Bücherzelle funktioniert." Sie war bereits kurz nach dem Aufstellen voll. Besondere Regeln gibt es nicht: Man kann sich Bücher nehmen und wieder welche hineinstellen. Das Konzept würde in Wolfenbüttel "Am Park" und in Fümmelse bereits hervorragend funktionieren.

Die Bücherzelle steht gegenüber der Kita und in der Nähe der Grundschule. Aktuell würden also noch Kinderbücher benötigt, um das Sortiment abzurunden.


zur Startseite