Freie Plätze für Neuwerkfreizeit: Kleine Insel – großes Vergnügen

13. Juni 2018
Auf Neuwerk erleben die Kinder tolle Ferien. Foto: Stadt Salzgitter
Anzeige

Salzgitter/Neuwerk. Stockbrot am Lagerfeuer, Schatzsuche im Wattenmeer; Schnorchelabenteuer im Wasser; Leuchtturmeroberung, Sportaktivitäten und vieles andere mehr: Für diese Erlebnisse muss niemand in die weite Welt reisen, sondern sich nur für die Freizeit vom 25. Juli bis 7. August anmelden und in den Bus setzen. Das teilt die Stadt Salzgitter mit.

Anzeige

Nach der Überfahrt mit der Fähre ist die Insel Neuwerk erreicht und ein einmaliges Erlebnis wartet auf die Kinder. Das sagt auch Carolin Bodenburg, die die städtische Schnupperfreizeit auf Deutschlands kleinste bewohnte Insel an der Nordsee geleitet hat. Zusammen mit einem Team aus pädagogischen Fachkräften und Ehrenamtlichen reisten die Teilnehmer in das Salzgitter-Camp auf der Insel Neuwerk. Das Camp bietet Platz für 62 Kinder. „Die Insel ist etwas Besonderes“, sagt sie. Bereits die Anreise weckte die Vorfreude, denn nach der Fahrt mit dem Bus bis Cuxhaven, setzt eine Fähre nach Neuwerk rüber.

Das Abenteuer begann für die Kinder nach der Ankunft. Faszinierend sei es für die Mädchen und Jungen gewesen, dass sie morgens im Wattenmeer herumstapfen und nachmittags an derselben Stelle schwimmen konnten. Wem die Wassertemperatur noch zu kühl war, genoss die Sonne lieber von der Wiese aus…

Doch die gute Nordseeluft machte auch ohne große Aktivitäten hungrig: Am Lagerfeuer vor den Holzhütten grillte die Gruppe dann Stockbrot. An einem anderen Abend wurde der neue Steinofen eingeweiht und Pizza gebacken. Alle halfen mit und fassten mit an. In der Gemeinschaft machte das großen Spaß.

Den hatten die Kinder zwischen 7 und 14 Jahren an allen Tagen: Ausflüge um Leuchtturm, Fußball- und Beachball, Basteln oder eine Inselrallye begeisterte die Kinder. „Wir haben verschiedene Teams für die unterschiedlichen Interessen gebildet“, so Caroline Bodenburg. Gemeinsam endete der Tag nach dem Abendessen mit der Übernachtung in den fünf gemütlichen Holzhütten und sechs Zelten. Ein besonderes Schlaferlebnis. Einige der Kinder waren das erste Mal am Meer und wollen wieder auf die Insel. Auch Carolin Bodenburg kann sich das gut vorstellen. „Neuwerk ist eine besondere Insel, auf der es viel zu entdecken gibt. Gemeinsame Erlebnisse sorgen für eine unvergessliche Zeit am Meer.

Informationen:

Die Stadt Salzgitter bietet für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren Sommerfreizeiten auf der Insel Neuwerk an. Für die ersten beiden Freizeiten (vom 29. Juni bis 12. Juli und vom 12. bis 25. Juli) gibt es nur noch Restplätze. Für die Neuwerkfreizeit vom 25. Juli bis 7. August können sich Interessierte noch anmelden.

Die zweiwöchigen Neuwerkfreizeiten im Sommer kosten 335 Euro. Enthalten sind darin sämtliche anfallenden Kosten des Transports, Schiffspassage, Campnutzung, Vollverpflegung inklusive Getränke und die Rund-um-die-Uhr-Betreuung und Vieles mehr. Bei der Anmeldung in den Bürgercentern in Lebenstedt oder Salzgitter-Bad ist eine Anzahlung von 100 Euro je Anmeldung erforderlich. Eltern, die Sozialleistungen erhalten, haben die Möglichkeit, für diese Freizeiten einen Zuschuss zu erhalten. Der Antrag ist bei der Anmeldung zusammen mit dem Leistungsbescheid mitzubringen.

Weitere Informationen zur Insel Neuwerk und zu den Freizeiten der Stadt Salzgitter gibt es auf der Homepage der Stadt Salzgitter (www.salzgitter.de) oder bei Ralf Hermann, Telefonnummer: 05341-839-3903, oder direkt im Rathaus, der Stadt Salzgitter im Zimmer 408.2.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen