Wolfenbüttel

Früh übt sich: JuLeiCa-Schnupperkurs in Blankenburg


Foto: Privat
Foto: Privat

Artikel teilen per:

19.02.2016


Wolfenbüttel/Blankenburg. Anfang Februar war es wieder soweit, 14 Jugendliche machten sich gemeinsam mit einem Team der Ev. Jugend auf den Weg in die Partnerstadt Wolfenbüttels. Auf dem Georgenhof in Blankenburg wurde im Jugendzentrum gemeinsam gelebt, gekocht und viel gelacht.

Der JuLeiCa-Schnupperkurs der Ev. Jugend Wolfenbüttel bot in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren die Möglichkeit, einen Einblick in die Grundlagen der JuLeiCa-Ausbildung zu bekommen und so erste Grundlagen der Gruppenleitung zu erlernen. Geleitet wurde der Kurs von BFDlerin Saskia Becker gemeinsam mit den ehrenamtlich Engagierten Theresa Görtz, Fenja Rieländer, Jonas Wölfle und Viona Zielinski sowie der Diakonin Verena Segert. Das Team gestaltete den Kurs sehr praxisnah, so dass Themen wie Kindheit, Teamarbeit oder Anleitung von Spielen ganz spielerisch vermittelt wurden. Die Teilnehmenden aus der Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel erarbeiteten sich bei einem JuLeiCa-Quiz, Geschichten aus der eigenen Kindheit und Teamaufgaben ganz nebenbei die Inhalte. Besonders viel Begeisterung versprühten die Jugendlichen, als sie aus Pappe, Strohhalmen und anderem Material ein Auto konstruieren durften, um damit im Anschluss gegen die anderen Teams ein Rennen zu fahren. Weitere Höhepunkte waren das abendliche Stadtspiel „Jagd nach Mister X“, die gemeinsamen Spiele sowie der mitgestaltete Abendabschluss.

Bei dem Feedback am Sonntag bedankten sich die 14 Jugendlichen bei dem Team für das leckere Essen und das tolle Programm und schmiedeten bereits Pläne, wann sie ihre JuLeiCa machen können. Denn darüber waren sich alle einig- sobald sie alt genug sind, wollen sie die JuLeiCa machen und selbst Gruppen anleiten.


zur Startseite