Braunschweig

Fünf SCE-Jugendfaustballer für die Bezirksauswahl im Einsatz

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

21.09.2014


Braunschweig. Die Landesmeisterschaft der Bezirksauswahlen fand bei sonnigem Wetter in Brettorf statt. Jeder Bezirk stellt jeweils zwei Teams in den Jugendklassen weibliche und männliche Jugend U10, U12 und U14, Nach 15 Durchgängen mit insgesamt 90 spannenden Faustballpartien durften drei junge Akteure aus dem Bezirk Weser-Ems die Trophäe für den Gesamtsieger in Empfang nehmen. Bereits zum zehnten Mal in Folge gewannen die Weser-Emsler das Niedersachsenschild.

Mit 50 Punkten hatte Weser-Ems einen knappen Vorsprung gegenüber dem Bezirk Lüneburg, dessen Teams 46 Punkte erspielten. Auf dem dritten Platz folgten mit 30 Punkten die Auswahlteams aus Hannover/Braunschweig. Die Einzelwertungen teilten sich alle drei Bezirksteams gerecht auf: Weser-Ems stellte die Sieger der männlichen U10 und weiblichen U12. Lüneburg war mit den Mädchen der U10 und U14 ganz oben auf dem Podium. Zwei erste Plätze erreichten die Jungen der U12 und U14 aus Hannover/Braunschweig,

Letztendlich fiel die endgültige Entscheidung also diesmal über die weiteren Platzierungen, deshalb gab es auch keine enttäuschten Gesichter. Denn auch die Mannschaften mit den hinteren Platzierungen haben mit ihrer Leistung zum Gesamterfolg beigetragen. Vom SCE Gliesmarode wurden fünf Jugendfaustballer in die Bezirksauswahl Hannover/Braunschweig berufen. Luna Brückner und Tetje Groth. (beide weiblich U14), Sonja Pautzke, Annika Betker (beide weiblich U10) und Luan Selimi (männlich U12) punkteten für das Team Hannover/Braunschweig, das wieder etwas näher an die beiden niedersächsischen Nordbezirke heranrücken konnte.


zur Startseite