whatshotTopStory

Geburten gehen zurück - Emma und Felix beliebteste Vornamen


Die Zahl der Geburten ist zurückgegangen, bleibt aber auf hohem Niveau. Symbolfoto: Marian Hackert
Die Zahl der Geburten ist zurückgegangen, bleibt aber auf hohem Niveau. Symbolfoto: Marian Hackert Foto: Marian Hackert

Artikel teilen per:

29.12.2017

Gifhorn. Wie das Standesamt mitteilt, gab es in Gifhorn in 2017 etwa 1.295 Geburten. Das sind 60 weniger als im Vorjahr. Die beliebtesten Vornamen sind bei den Mädchen Emma gefolgt von Hanna und Leonie. Bei Jungen sind Felix, Leon und Noah am beliebtesten.



Die Zahl der Geburten ist zwar leicht zurückgegangen,liegt aber immer noch deutlich über der der Jahre 2013 bis 2015 (1.057, 1.154 und 1.198). Beurkundete Sterbefälle wurden etwa 595 verzeichnet (Vorjahr: 570). Die Zahl der Eheschließungen stieg gegenüber 2016 von 279 auf 296. Hinzu kommen zwei Lebenspartnerschaften. Gleichgeschlechtliche Eheschließungen hat es noch keine gegeben. Die Zahl der Kirchenaustritte ging von 230 auf 180 zurück.

Die beliebtesten Vornamen

  1. Emma/Felix

  2. Hanna/Leon

  3. Leonie/Noah

  4. Emilia/Elias

  5. Amelie/Theo


  6. Sophia/Emil

  7. Leni/Jonas

  8. Lina/Max

  9. Mia/Maximilian

  10. Charlotte/Mats


Auffällig ist, dass der Lieblings-Mädchenname aus dem Vorjahr "Marie" (auch 2013 und 2014 auf der Eins, 2015 Platz 2) diesmal gar nicht in den Top 10 auftaucht. Gleiches gilt für "Alexander" bei den Jungen, im vergangen Jahr auf Platz drei und seit 2013 immer in den Top 5.


zur Startseite