Wolfenbüttel

Gemeinde Cremlingen fördert energiesparende Bauweise


Im Cremlinger Baugebiet „Holzweg II“ sollen nur noch Energiespar-Häuser entstehen. Symbolfoto: Anke Donne
Im Cremlinger Baugebiet „Holzweg II“ sollen nur noch Energiespar-Häuser entstehen. Symbolfoto: Anke Donne

Artikel teilen per:

04.08.2017

Cremlingen. Die Cremlinger Grünen freuen sich darüber, dass im Baugebiet „Holzweg II“ in Cremlingen energiesparende Bauweise umgesetzt wird. Damit leistet die Gemeinde Cremlingen einen weiteren Beitrag zu einer klimafreundlichen Gemeinde.



Die Gruppe SPD/Grüne hatte sich im Rat – gegen die Stimmen der Gruppe CDU/FDP - mit ihrem Vorschlag durchgesetzt, im Baugebiet „Holzweg II“ nur Wohnhäuser im Passivhausbau „KfW-55-Haus“ zuzulassen. Für noch energieeffizientere Häuser (KfW-40 und 40+) Häuser gibt es zudem auf Antrag der SPD/Grünen einen Zuschuss von der Gemeinde Cremlingen.

An einer Befragung der 41 Grundstückskäufer beteiligten sich 28. Davon hätten ohne den Zusatz im Kaufvertrag nur zehn ein Energiesparhaus gebaut, was offenbar an den etwas höheren Kosten lag. Dr. Christian Rothe-Auschra, Bürgervertreter der Grünen im Umweltausschuss und engagierter Befürworter dieser Ratsentscheidung: „Mit dieser Ratsentscheidung hat die Gemeinde Cremlingen deutlich gemacht, dass auch auf kommunaler Ebene etwas für den Klimaschutz und die CO2-Minderung getan werden kann“.

.


zur Startseite