Sie sind hier: Region >

Gemeinsames Kochen endete im Krankenhaus



Braunschweig

Gemeinsames Kochen endete im Krankenhaus

von Polizei Braunschweig


Foto: Thorsten Raedlein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Mit einem Krankenhausaufenthalt endete das gemeinsame Kochen zweier Männer (32 und 21 Jahre) am Dienstagabend in der Fallersleber Straße.

Dem jüngeren Hobbykoch rutschte ein Messer aus der Hand, fiel zu Boden und traf den Fuß seines Bekannten so unglücklich, dass dieser eine Stichverletzung erlitt, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Anhand der "Spurenlage" in der Küche, schließt die Polizei eine Straftat aus.


zur Startseite