whatshotTopStory

"Glanzwanne II": Stadt stellte Spielplatz-Entwurf vor


Diese Woche wurde der Entwurf für den neuen Spielplatz vorgestellt. Foto: Stadt Wolfsburg
Diese Woche wurde der Entwurf für den neuen Spielplatz vorgestellt. Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

16.06.2017

Wolfsburg. In Velstove entsteht ein neuer Spielplatz im Baugebiet „Glanzwanne II“. Die dort ansässigen Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren wurden bereits zu Beginn der Planungen für den neuen Spielplatz beteiligt. Der nach ihren Ideen entstandene Entwurf wurde diese Woche Vorgestellt.


In der ersten Beteiligungsaktion, die im vergangen Dezember stattgefunden hat, haben neun Kinder unterschiedliche Spielplatzmodelle entwickelt, wie sie sich den zukünftigen Spielplatz vorstellen. Das Beteiligungsprojekt wurde vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wolfsburg in Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich Grün der Stadt Wolfsburg und der Berliner Landschaftsarchitektin Uta Henklein durchgeführt.

Ideen der Kinder werden einbezogen


Die Landschaftsarchitektin hat unter Berücksichtigung der Vorstellungen der Kinder einen Entwurf für einen Spielplatz erarbeitet. Dieser wurde der Anwohnerschaft von Velstove am vergangenen vorgestellt. Neben Mitgliedern des Ortsrates und Eltern begutachteten auch Kinder, von denen manche die Modelle in der ersten Beteiligung mitgebaut hatten, den Entwurf und stellten freudig fest, dass viele ihrer Ideen von der Landschaftsarchitektin aufgegriffen wurden. Der aktuelle Entwurf beinhaltet wie von ihnen gewünscht ein großes Spielhaus, eine Tischtennisplatte und Trampoline. Bei der Vorstellung des Entwurfes hatten die anwesenden Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Fragen zum Spielplatz-Entwurf zu stellen. Nach einem intensiven Gesprächsaustausch und Klärung aller aufkommenden Fragen haben alle Anwesenden schließlich grünes Licht für die Umsetzung des Spielplatz-Entwurfes gegeben, so dass dem Bau nichts mehr im Wege steht.

„Wir freuen uns, in Velstove einen neuen Spielplatz nach den Vorstellungen der Kinder bauen zu können und sind optimistisch, den Spielplatz im Frühjahr 2018 mit einer Feier einweihen zu können“, ergänzt Angelika Böttcher aus dem Kinder- und Jugendbüro.


zur Startseite