Goslarer Schüler gewinnen Publikumspreis beim Kurzfilmwettbewerb

14. März 2018
Der YouTube-Publikumspreis geht nach Goslar-Vienenburg für den Film „Wo ist das Problem“. Foto: Screeshot Video/Königsworth Medienbüro
Anzeige

Goslar. Als YouTube-Publikumssieger gekürt wird der Spielfilm „Wo ist das Problem“ von Schülerinnen und Schülern der Schule am Harly und der Vicco-von Bülow Oberschule aus Goslar-Vienenburg. Er erhielt die meisten Klicks und Likes des Publikums.

Anzeige

Den ersten Platz belegt die Dokumentation „Be Lennart – be cool“ der IGS Roderbruch. Zweiter Sieger wird der Spielfilm „Cool oder kriminell?“ von Schülern aus Oldenburg. Ein Filmteam des Gymnasiums Langenhagen gewinnt mit der Comedy „How to be cool“ den dritten Preis des „ganz schön anders“ Kurzfilmwettbewerbs. In ihrem Tutorial-Video geben sie auf komödiantische Weise Tipps fürs Coolsein. Der YouTube-Publikumspreis geht nach Goslar-Vienenburg für den Film „Wo ist das Problem“.

Insgesamt nahmen 120 Filmteams der 8. bis 10. Jahrgangsstufen aus Förder- und Regelschulen in Niedersachsen am Wettbewerb für Inklusion – gegen Ausgrenzung teil. Insgesamt 62 Schüler-Kurzfilme zum Jahresthema „ganz schön anders – ganz schön cool“ wurden schließlich rechtzeitig fertig. Elf Filme wurden von einer Jury um die Rollstuhlskateweltmeister und YouTuber David Lebuser und Lisa Schmidt und die Schauspielerin Carina Kühne für den niedersächsischen Kurzfilmpreis nominiert.

Wo ist das Problem

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen