Wolfenbüttel

Grillen und Glühwein im Freibad Hemkenrode immer beliebter


Bürgermeister Detlef Kaatz zapft sich den Glühwein selbst, die stellvertretende Ortsbürgermeisterin von Hemkenrode, Ute Baars, schaut gespannt zu. Foto: Diethelm Krause-Hotopp
Bürgermeister Detlef Kaatz zapft sich den Glühwein selbst, die stellvertretende Ortsbürgermeisterin von Hemkenrode, Ute Baars, schaut gespannt zu. Foto: Diethelm Krause-Hotopp

Artikel teilen per:

24.11.2016

Hemkenrode. Der Freundeskreis Freibad am Elm und die DLRG Hemkenrode hatten zum vierten Mal zum Grillen und Glühweintrinken ins Freibad am Elm in Hemkenrode eingeladen – und ca. 60 Personen kamen, darunter auch zahlreiche Kinder.


Auch einige Ratsmitglieder sowie die Ortsbürgermeister aus Destedt, Matthias Böhnig, aus Abbenrode, Bernhard Brockmann, aus Gardessen, Burkhard Wittberg sowie die stellvertretende Ortsbürgermeisterin aus Hemkenrode, Ute Baars, ließen es sich nicht nehmen und schauten vorbei.

Für den Freundeskreis stellte Diethelm Krause-Hotopp die zahlreichen gemeinsam mit der DLRG durchgeführten Aktivitäten vor: Bau des Wassermatschkanals am Hemki, Werbung für den Kauf der ermäßigten Jahreskarte, Anbaden zu Beginn der Saison, gemeinsames Frühstück im Bad, das Sommerfest mit Nachtschwimmen, das Abbaden der Saison, das vom Badleiter Kay Renz durchgeführte Hundeschwimmen und der Jahresausklang beim Grillen und Glühweintrinken. Ein besonderes Dankeschön ging an die vielen Kuchen- und Geldspender. Zur Zeit spart der Freundeskreis für ein größeres Wasserspielgerät (Krokodil) für den Nichtschwimmerbereich.

Bürgermeister Detlef Kaatz bedankte sich beim Freundeskreis, der DLRG und den Mitarbeitern des Bades für die geleistete Arbeit und hob das ehrenamtliche Engagement besonders hervor.



zur Startseite