whatshotTopStory

Großeinsatz: Vermisste ältere Dame aufgefunden

von Max Förster


Der Hubschrauber suchte die Gegend nach der vermissten Dame ab. Foto: Tobias Breske
Der Hubschrauber suchte die Gegend nach der vermissten Dame ab. Foto: Tobias Breske Foto: Tobias Breske

Artikel teilen per:

10.12.2015




Hordorf. In den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstages erreichte die Polizei gegen 7.15 Uhr die Nachricht, dass eine 78-jährige aus Hordorf, lediglich mit Nachthemd bekleidet, vermisst werde. Zusammen mit mehrere Ortsfeuerwehren und mit Hilfe eines Hubschraubers sowie mehreren Suchhunden sei laut Angaben der Polizei die ältere Dame sitzend in einem Kelleraufgang auf einem Nachbargrundstück gefunden worden.

Am frühen Morgen bemerkten die Angehörigen, dass die 78-Jährige das Haus verlassen habe, erklärte Uwe Stucki von der Polizei Cremlingen auf Anfrage von regionalWolfenbüttel.de. Die Dame soll lediglich mit einem Nachthemd das Haus verlassen haben. Aufgrund der kalten Temperaturen habe die Polizei entschieden, auch die Feuerwehr zur Hilfe hinzuziehen, heißt es in einem Bericht von Tobias Breske, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Cremlingen.


Polizei und Feuerwehr suchen gemeinsam nach der vermissten Dame. Foto: Tobias Breske



Schließlich habe die Polizei die ältere Dame gegen 8.45 Uhr in 100 Meter Entfernung sitzend in einem Kelleraufgang eines Nachbargrundstückes vorgefunden. Bis auf eine leichte Unterkühlung sei die Dame in einer guten Verfassung gewesen. Zur Vorsorge wurde sie in das städtische Klinikum Wolfenbüttel gebracht, um dort untersucht zu werden. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Hordorf, Weddel und Schandelah sowie die Örtliche Einsatzleitung und die Ortsfeuerwehr Essehof aus der Nachbargemeinde Lehre. Neben den Feuerwehren hatte die Polizei einen Hubschrauber und mehrere Suchhunde in den Einsatz eingebunden, erklärte Tobias Breske.


zur Startseite