Goslar

Grundschüler aus Jürgenohl besuchen Tierheim


Schüler der Grundschule Jürgenohl besuchten im Rahmen eines Vielfaltprojekts den Tierschutzverin Goslar und Umgebung e.V. Foto: Christiane Neumann
Schüler der Grundschule Jürgenohl besuchten im Rahmen eines Vielfaltprojekts den Tierschutzverin Goslar und Umgebung e.V. Foto: Christiane Neumann Foto: Christiane Neumann

Artikel teilen per:

31.05.2017

Goslar. „Oh, wie süß“, so oder so ähnlich klingt es wahrscheinlich, wenn ein Kind einen Hund oder eine Katze sieht, nicht aber, wenn Schüler der Grundschule Jürgenohl im Rahmen des diesjährigen Vielfaltprojektes den Tierschutzverein Goslar und Umgebung e.V. an der Clausthaler Straße besuchen. Vergangene Woche empfing Tierheimleiter Frank Dörge eine kleine Abordnung von interessierten Viertklässlern.


„Unsere Botschaft ist, dass Tierschutz ein weit gefächertes Thema ist, für das jeder seinen Beitrag leisten kann, sei er noch so klein,“ so Ralf Domroes, erster Vorsitzender des Tierschutzvereins.

Der moderierte Blick hinter die Kulissen, wie Quarantänestation oder Behandlungsraum, zeigte auch als bald Wirkung bei den Kids. Gemeinsam erfuhren sie etwas über die aktuell untergebrachten Tiere von Wellensittichen, Kaninchen über Katzen bis zu Hunden. Neben der Pflege der Tiere waren ein weiterer Schwerpunkt die Aufnahme im Heim sowie ihre teilweise oft schwierige Vermittlung an neue Frauchen oder Herrchen.

Umgang mit Tieren lernen


„Im Umgang mit Tieren können Kinder auch ihre soziale Kompetenz stärken,“ so Sascha Göritz vom Elternverein, „sie lernen, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen, können aber auch gleichzeitig ihr Selbstvertrauen stärken und Ängste überwinden.“ Dieser Aufbau emotionaler, fürsorglicher Beziehungen zu Tieren könne auch zu einer empathischen Einstellung im Allgemeinen führen, so Göritz weiter, und fördere das Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Leben fördern.

Am Ende des mehrstündigen Besuches zeigten sich die Kinder sehr beeindruckt von der aktiven Jugendgruppe des Tierschutzvereins, eine erwähnenswerte Besonderheit: aktuell gibt es in ganz Niedersachsen lediglich zehn solcher funktionierender Tierschutzjugendgruppen.


zur Startseite