whatshotTopStory

"Guten Tag Wolfenbüttel": Image-Film der Stadt feierte Premiere

von Anke Donner



Artikel teilen per:

27.11.2013


Wolfenbüttel. Vertreter aus Verwaltung, Rat und Wirtschaft fanden sich am Abend im Saal des Lessingtheaters ein, um sich die Premiere des Image-Films der Stadt anzuschauen.

Erwartungsvolle Gesichter blickten zur Leinwand, auf dem am Abend der vierminütige Image-Film der Stadt Wolfenbüttel gezeigt werden sollte. Ein Jahr arbeitete die produzierende Firma "MPP" aus Wolfenbüttel an dem Kurzfilm, der die Lessingstadt repräsentieren soll.


Die stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Rühland begrüßte die Gäste Foto:



Die stellvertretende Bürgermeisterin Katrin Rühland begrüßte die zahlreichen Gäste, die auf roten Samtsesseln gespannt auf den Film warteten und war selbst ganz neugierig auf das Ergebnis. Nach einer kurzen Einleitung über die Entstehung des Kurzfilms hieß es dann endlich "Film ab".

Zur Einstimmung gab es einen Spot, der mit den Worten "Guten Tag Wolfenbüttel" begann. Dann folgte der vierminütige Film, der die Vielfältigkeit, Schönheit und Einzigartigkeit zum Ausdruck brachte, die Wolfenbüttel ausmacht. Der Film zeigt einen ungetrübten Blick auf das, was dem Bürgern im alltäglichen Leben manchmal entgeht. Orte, Plätze, Menschen stehen für ein Wolfenbüttel, das lebens-und liebenswert ist. Für eine Stadt, in der es sich zu leben lohnt.


Katrin Rühland im Gespräch mit Frank Langer. Foto:



Nach der Vorstellung erklang lauter Beifall im Theatersaal und die Gäste zeigten sich ebenso begeistert wie beeindruckt. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin war begeistert. "Ich bin sprachlos. Danke für den tollen Film. Danke, dass Sie Wolfenbüttel ins rechte Licht gerückt haben. Es war wunderbar", so Katrin Rühland zu den Produzenten.


Katrin Rühland begrüßt Frank Langer und sein Produktion-Team  Harro Müller, Wolfgang Rühle und Michael Ludwig Foto:



Hinter dem Film steckt die Produktions-Firma "MMP" aus Wolfenbüttel, für die die Arbeit an dem Projekt eine ganz besondere Aufgabe war. "Das Vertrauen, das uns die Stadt entgegen gebracht hat, macht uns sehr stolz. Wir danken allen beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Ein ganz besonderes Lob geht an das Stadtmarketing, die Mitarbeiter dort haben wirklich gute Arbeit geleistet", so Frank Langer, Inhaber der Produktionsfirma "MPP", die schon Produktionen für das ZDF und die UNIVERSAL Studios in Los Angeles übernahm.

Die Frage der Bürgermeisterin, was der Reiz an einer Produktion für die Stadt Wolfenbüttel sei, antwortete Langer spontan: "Weil wir Wolfenbütteler sind. Wir haben immer gesagt, wenn jemand mal einen Image-Film über diese Stadt macht, dann wir."

Und das ist dem Team um Frank Langer gelungen. Gemeinsam mit Harro Müller (Kamera und Schnitt), Wolfgang Rühle (Regie und Text), Michael Ludwig (Ton und Musik) und Ole Sander (Komposition) ist ein Film entstanden, der sowohl bei den Bürgern, als auch bei Touristen den Blick für die Stadt schärfen soll. Manchmal muss man eben den Blickwinkel ändern, um zusehen, was man vor sich hat. Langer bedankte sich bei den rund 90 Mitwirkenden des Films. "Uns ist es nur ein einziges Mal passiert, das eine Person nicht auf das Bild wollte. Ansonsten haben die Meschen sehr positiv auf uns reagiert", freut er sich.

Und vielleicht werden auch Sie, liebe Leser, schon bei ihrem nächsten Kinobesuch den neuen Image-Film über die Kino-Leinwand flimmern sehen...


zur Startseite