Sie sind hier: Region >

Gutes tun mit Gin – drei Euro pro Flasche werden gespendet



Peine

Gutes tun mit Gin – drei Euro pro Flasche werden gespendet


Nach getaner Arbeit (von links): Yannick Höver, Christian Walter, Carsten Rösner, Wolfgang Thiel, Oliver Pirrwitz, Arnd Laskowski und Christopher Selle
Nach getaner Arbeit (von links): Yannick Höver, Christian Walter, Carsten Rösner, Wolfgang Thiel, Oliver Pirrwitz, Arnd Laskowski und Christopher Selle

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Gin ist derzeit im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Das Kultgetränk erfreut sich großer Beliebtheit. Auch die Kleinen Könige des Peiner Freischießens 2017 haben in ihrem Königsjahr häufiger einmal mit einem eisgekühlten Gin Tonic angestoßen. Beim ersten Ausschank einer eigens gestalteten Kreation Ende des Monats gehe es auch um den guten Zweck.



Bei den vielen gemeinsamen Veranstaltungen, die die sieben Majestäten organisiert haben, kam die Idee auf, einen eigenen Gin zu kreieren, berichtet Dr. Nicole Laskowski in einer Pressemitteilung.

Gesagt, getan – mit der Weinhandlung Euling wäre schnell ein kompetenter Partner gefunden worden. Mehrere Gins wären verkostet worden und schließlich ein eindeutiger Favorit gekürt. Über den Sommer hätten Euling-Chef Oliver Pirrwitz und die Kleinen Könige fleißig an der Umsetzung gearbeitet. Flaschen wären bestellt, Etiketten von der Agentur Scharf Kommunikationsdesign gestaltet und Fotos gemacht worden. Die Metallbaufirma Boog hätte einen großen Trichter aus solidem Edelstahl beigesteuert, eigens handgefertigt für die Abfüllung des Gins.


Trinken für den guten Zweck


Dann wäre es endlich soweit gewesen, die Kleinen Könige Christopher Selle (BJC), Christian Walter (NBC), Arnd Laskowski (Schützengilde Peine), Carsten Rösner (MTV), Wolfgang Thiel (Walzwerker) und Yannick Höver (CdB) hätten sich bei Euling getroffen, um den Gin in Halbliterflaschen zu füllen, mit Etiketten zu versehen und zu nummerieren. Leider wäre Thorsten Bronstert vom TSV Bildung beruflich verhindert gewesen.

Erstmals ausgeschenkt und verkostet werde der Gin beim Bürgerkönigsball am 29. September, denn Laskowski errang nach dem Erfolg 2017 in diesem Jahr die Bürgerkönigswürde. Auch hier denken die Könige an den guten Zweck. Von jedem ausgeschenkten Glas wird Schützenhauswirt Radhouane Alaya zwei Euro für einen guten Zweck spenden.

Ab dem 2. Oktober ist der Gin mit dem Namen „Kleiner König“ dann zum Preis von 17,99 Euro exklusiv in der Weinhandlung Euling erhältlich. Je verkaufter Flasche werden drei Euro für soziale Projekte gespendet. Die ersten 1.000 Euro haben die Majestäten bereits ausgelegt und im Vorfeld an die DKMS für die Typisierungsaktion des Woltorfers Christian Meyer gespendet.

„Wer eine Flasche haben möchte, sollte sich beeilen. Mehr als die 1.000 Flaschen wird es definitiv nicht geben und die Liste der Vorbestellungen ist bereits lang“, sagen die sieben Majestäten abschließend.


zur Startseite