Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Häusliche Gewalt - Täter in Haft



Wolfsburg

Häusliche Gewalt: 29-Jährige lebensgefährlich verletzt

Der 19-jährige Täter wurde jetzt in Untersuchungshaft genommen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Bereits am letzten Samstag im April kam es gegen 13.30 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Wolfsburger Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen der 29 Jahre alten Wohnungsinhaberin und einem 19 Jahre alten Bekannten. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wurde die 29-Jährige so schwer verletzt, dass sie im Klinikum Wolfsburg zugeführt und stationär aufgenommen werden musste. Die Verletzungen erwiesen sich in der Folge als lebensgefährlich, sodass die 29-Jährige in eine Spezialklinik verlegt und operiert wurde. Der 19-Jährige konnte nun in Untersuchungshaft genommen werden, wie die Polizei berichtet.



Die Staatsanwaltschaft Braunschweig habe nach eingehenden ärztlichen Untersuchungen die Tat als versuchten Totschlag eingestuft und beantragte gegen den 19-jährigen Täter Untersuchungshaft, welchem durch das Amtsgericht in Wolfsburg stattgegeben wurde. Der 19 Jahre alte Täter sei nach der Tat untergetaucht, wäre nun im Rahmen eines Einbruchdiebstahls am heutigen Montag fest- und in Untersuchungshaft genommen worden.


zur Startseite