Wolfsburg

Helfende Elfen unterstützen Klinikum

Verein spendet Pucksäckchen für Mütter und deren Babys.

Stationsleitung Christiane Nestler (2.v.li.) und ihr Team freuen sich über die Spende der Wolfsburger Elfen. Überreicht wurden die Pucksäckchen von Elfen-Vorstandsmitgliedern Jessica Michael (hintere Reihe li.) und Daniela Voß (hintere Reihe re.).
Stationsleitung Christiane Nestler (2.v.li.) und ihr Team freuen sich über die Spende der Wolfsburger Elfen. Überreicht wurden die Pucksäckchen von Elfen-Vorstandsmitgliedern Jessica Michael (hintere Reihe li.) und Daniela Voß (hintere Reihe re.). Foto: Klinikum Wolfsburg/D. Ihlenburg

Artikel teilen per:

12.10.2020

Wolfsburg. Ein großes Herz für Neugeborene zeigen die „Wolfsburger Elfen“. Bei einem Besuch im Klinikum Wolfsburg überreichten sie der Mutter-Kind-Station insgesamt 185 bunte Pucksäckchen und die dazu passenden Mützchen. Das Stationsteam wird die Spenden ab sofort an Mütter weiterreichen, die im Klinikum entbunden haben. Das berichtet das Klinikum in einer Pressemitteilung.



Pucksäckchen werden für die ersten Lebenswochen von Neugeborenen empfohlen: „Die Babys fühlen sich darin geborgen und gehalten, was beruhigend auf sie wirkt“, erklärt Stationsleitung Christiane Nestler. Zusammen mit ihren Kolleginnen freut sie sich riesig über die Spende. „Für uns ist es einfach schön, wenn wir mit unserem Engagement so viel Freude bereiten können“, sagt Daniela Voß, Vorstandsmitglied der Wolfsburger Elfen. Sie kündigte an, dass der Verein auch künftig Pucksäckchen für die Mutter-und Kind-Station nähen wird.

Die Wolfsburger Elfen engagieren sich seit längerer Zeit für das Wolfsburger Klinikum. Die fleißigen Näherinnen fertigten unter anderem schon Kleidung für Frühchen, Sternenkinder oder auch für Babys auf der Intensivstation.


zur Startseite