whatshotTopStory

Helmstedt: Insolvenzen im Landkreis nehmen merklich ab

von Bernd Dukiewitz


Die Entwicklung bei Unternehmenspleiten ist durchweg positiv. Symbolfoto: Pixabay
Die Entwicklung bei Unternehmenspleiten ist durchweg positiv. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

28.02.2017

Helmstedt. Das Landesamt für Statistik Niedersachsen veröffentlichte nun die Zahlen für die Insolvenzen im vergangenen Jahr und Helmstedt zeigt sich dabei auffällig - im positiven Sinne.


Während viele Städte im Umkreis einen deutlichen Anstieg an Pleiten hatten, gingen die Zahlen in Helmstedt leicht zurück. Waren es 2015 noch 159 Fälle, wurden im Vorjahr nur noch 149 Insolvenzen gemeldet - eine Verbesserung von 6,3 Prozent.

Besonders positiv entwickelte sich die Tendenz bei den Unternehmen. Hier gingen die Zahlen von 17 Pleiten stark zurück auf nur noch zehn - ein sattes (positives) Minus von 41,2 Prozent. Nicht ganz so gut sieht es bei den Verbaucherinsolvenzen aus, aber auch hier ist die Entwicklung sehr erfreulich. Von 118 Offenbarungseiden ging es runter auf 110 oder anders: 6,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Einzig die ehemals Selbstständigen legten eine negative Entwicklung hin. Hier gab es genau einen Fall mehr als in 2015. Von 24 Pleiten ging es hoch auf 25 (+4,2 Prozent).


zur Startseite