Sie sind hier: Region >

Helmstedter holen zwei Goldmedaillen im Taekwondo



Helmstedt

Helmstedter holen zwei Goldmedaillen im Taekwondo


Die Helmstedter holten mehrere Medaillen. Foto: privat
Die Helmstedter holten mehrere Medaillen. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

Berlin/Helmstedt. Am Bürgermeisterschaft-Cup im Taekwondo in Berlin nahmen am 10. März auch neun Sportler des Helmstedter Sportverein teil. Es berichtet Dörte Herfarth.



Trotz der Strapazen des frühen Aufstehens und der Fahrt sowie der Aufregungen, waren alle HSV-Sportler den ganzen Tag über topfit. In Berlin gingen die Kämpfer in zwei Disziplinen an den Start: Dem olympischen Wettkampf (Kyeorugi) und der technischen Zurschaustellung einer vorgeschriebenen Form (Poomsae). In den Kategorie Kampf traten gleich sieben HSV-Sportler an und konnten sich recht gut unter den 350 Teilnehmern platzieren. So sicherten sich zwei Helmstedter eine Goldmedaille. Zudem holten die Helmstedter noch zweimal Silber und zweimal Bronze. In der Kategorie Form holten die Kämpfer aus Helmstedt jeweils Silber. Ein durch und durch erfolgreiche Reise nach Berlin.

Mehr auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/helmstedter-holen-zwei-goldmedaillen-im-taekwondo/


zur Startseite