whatshotTopStory

Hochwasser: Bereitschaft der Helfer war „rührend anzusehen"

von Nick Wenkel


Ob mit Schokolade oder Brötchen, viele Wolfenbütteler Bürger versuchten während der ereignisreichen Tage zu helfen, wo es ging. So wie René und Nick, die Brötchen an die Einsatzkräfte verteilten. Foto/Audio: Anke Donner/Werner Heise
Ob mit Schokolade oder Brötchen, viele Wolfenbütteler Bürger versuchten während der ereignisreichen Tage zu helfen, wo es ging. So wie René und Nick, die Brötchen an die Einsatzkräfte verteilten. Foto/Audio: Anke Donner/Werner Heise

Artikel teilen per:

03.08.2017

Wolfenbüttel. Im Rahmen der Pressekonferenz zum Hochwasser in Wolfenbüttel, dankte der Katastrophenstab, in Vertretung von Leiter Jörg Koglin, den ehrenamtlichen Helfern für ihre Arbeit in den ereignisreichen Tagen in der vergangenen Woche. Die Hilfsbereitschaft der Leute war laut Koglin „rührend anzusehen".



Jörg Koglin bedankte sich zudem beim DRK Wolfenbüttel, für die außergewöhnliche Verpflegung während der ereignisreichen Tage in der letzten Woche. Hinzugekommen seien nochviele weitere Helfer aus der Wolfenbütteler Bevölkerung.

Durch die Versorgung einiger Betriebe unddurch die Hilfsbereitschaft von Kindern, die den Einsatzkräften Schokolade brachten, fühlten sich alle gut versorgt. Teilweise habe man sich sogar „überversorgt" gefühlt, was Koglin aber als überaus positiv bezeichnete.

Das vollständige Statement von Jörg Koglin im regionalHeute.de-Podcast:

[audio mp3="https://regionalheute.de/wp-content/uploads/2017/08/koglin-verpflegung.mp3"][/audio]

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/hochwasser-die-pressekonferenz-mit-sigmar-gabriel/

https://regionalwolfenbuettel.de/stadt-handelt-hochwasserschutz-soll-verstaerkt-werden/

https://regionalwolfenbuettel.de/gabriel-verspricht-steuerentlastung-fuer-hochwasseropfer/


zur Startseite