Goslar

„HofKultur“ mit den "Die Bärenköpfen"


 Am 5. März treten die "Bärenköpfe" bei der Veranstaltungsreihe "HofKultur" auf. Foto: Dietsch
Am 5. März treten die "Bärenköpfe" bei der Veranstaltungsreihe "HofKultur" auf. Foto: Dietsch Foto: Dietsch

Artikel teilen per:

12.02.2016


Goslar. Am 5. März treffen sich Fritz Rubin und Axel Dietsch in den Räumen des Hofcafés der Goslarschen Höfe. Fritz Rubin, in Goslar bereits bestens bekannt, war mit seinen Gedichten, Lyrik und Prosatexten schon in vielen Städten Deutschlandweit und natürlich auch in der Region zu Gast. Begleitet von Musiker Axel Dietsch der mit Gitarre, Bass und Saxophon Rubins Gedichte „mal ganz anders“ vorträgt.

Bereits 2012 feierten Rubin und Dietsch als die Bärenköpfe mit einer Studioformation die CD „Erdbeeren“ im Goslarer „Henry´s“ am Markt. Inzwischen treten die Bärenköpfe zu zweit auf. In einem Wechsel aus Vortrag und Musik entwickeln die beiden gestandenen Männer ein prall gefülltes Programm, in dem sie Begebenheiten des täglichen Lebens in ungewohnter Form präsentieren. Mal besinnlich, dann lustig frech, mal bissig oder zärtlich. Während Fritz Rubin seine Erkenntnisse und Betrachtungen in freier Rede, teils mitten im Publikum stehend, zu Gehör bringt, spielt Axel Dietsch seine Kompositionen manchmal sogar auf mehreren Instrumenten gleichzeitig. Nach erfolgreichen und viel beachteten Auftritten bei der Wolfenbüttler Kulturnacht, in der Lever Däle in Liebenburg, oder dem Im:Puls in Goslar, folgen die beiden jetzt gern der Einladung der Goslarschen Höfe um dort im Rahmen der Veranstaltungsreihe „HofKultur“ ihre Lyrik und Musik zu präsentieren! Der Event beginnt um 11:30 Uhr. Vorbestellung erwünscht.


zur Startseite