Icefighters verlieren letztes Hauptrundenspiel knapp

11. Februar 2019
Im letzten Hauptrundenspiel gab es für die Salzgitter Icefighters eine Niederlage. Foto: Bartels/Archiv
Bremen/Salzgitter. Auch am letzten Spieltag der Hauptrunde der Regionalliga Nord gelang es den TAG Salzgitter Icefighters nicht, einen Auswärtssieg bei den Weserstars Bremen einzufahren. Der Vorjahresmeister setzte sich am Sonntagabend mit 6:4 (2:2, 2:1, 2:1) durch. Ein Beitrag von Jens Bartels.

50 Minuten auf Augenhöhe

Dabei sahen die Zuschauer eine spannende Partie, die aus sportlicher Sicht allerdings keine Auswirkungen mehr auf den Endstand in der Tabelle hatte. Im Tor der Grün-Schwarzen stand erstmals für eine ganze Partie René Schoch, der auch bei seinem insgesamt dritten Saison-Einsatz eine starke Leistung zeigte. Die Hanseaten kamen stark aus der Kabine und brachten sich mit einem Doppelschlag bereits nach guten vier Minuten mit 2:0 in Führung, bevor Lukas Vit und Yannick Meve kurz vor der ersten Pause den Spielstand innerhalb von 30 Sekunden auf 2:2 (20.) egalisierten.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier:

Icefighters verlieren letztes Hauptrundenspiel knapp

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen